Umfirmierung und neues Geschäftsführungs-Trio

Hauschka strukturiert um und will weiter wachsen

16. September 2021
von Börsenblatt

Das Jahr 2021 steht beim Hauschka Verlag ganz im Zeichen des Wandels: Seit Mitte April firmiert das Unternehmen als GmbH. Außerdem erhält der bisherige Verlagsleiter Thomas Wolf nun ganz offiziell Unterstützung in der Führungsspitze.

Das neue Geschäftsführungs-Trio: Thomas Wolf, Jasmin Fries und Christian Schnell (von links nach rechts)

Seit 1. Mai 2021 stehen Jasmin Fries und Christian Schnell an der Seite des Münchner Verlegers und bilden gemeinsam ein gleichberechtigtes Geschäftsführungs-Trio. Dieser strategische Schritt spiegele den stetigen Wachstumsprozess wider, in dem sich der inhabergeführte Hauschka Verlag befindet, heißt es in einer Pressemitteilung. "Was vor über 45 Jahren als Ein-Mann-Unternehmen in einer Zwei-Zimmer-Wohnung dank des Namensgebers Adolf Hauschka begann, hat sich im Laufe der Zeit zu einem etablierten Verlagshaus in Puchheim bei München entwickelt." Getreu dem Firmen-Motto "gemeinsam wachsen lernen" hat sich der gebürtige Münchner Thomas Wolf Jasmin Fries und Christian Schnell in das Führungsteam geholt, um den immer breiter gefächerten Aufgaben bestmöglich gerecht zu werden.

Die studierte Diplom-Soziologin Jasmin Fries ist in der Welt der Zahlen zuhause und übernimmt die Geschäftsbereiche Finanzen, Herstellung, Honorare und Lizenzen sowie die Auslieferung. Die 42-Jährige war schon während Ihres Studiums mehrere Jahre beim Hauschka Verlag beschäftigt. 2017 kam Jasmin Fries dann in Festanstellung zurück, nachdem sie vielseitige Erfahrungen auf Ihrem Fachgebiet unter anderem als kaufmännische Leitung bei der Sieveking Verlag & Agentur gesammelt hatte.

Der 32-jährige Christian Schnell startete seine Karriere als Kundendaten- und Business-Analyst bei SportScheck in München. Anfang 2019 wurde der Statistiker von Thomas Wolf zurück zu Hauschka geholt, nachdem er ebenfalls bereits zu Studienzeiten für den Verlag tätig war. Als Mitglied der Geschäftsführung verantwortet der Familienvater aus Germering heute die Bereiche Informationsmanagement, IT, Unternehmensentwicklung und Marketing.

Thomas Wolf selbst, der 2013 den Verlag als Inhaber von Adolf Hauschka übernahm, hat nun bei Personalthemen, im Vertrieb sowie in der Hauschka Redaktion den strategischen Hut auf. Die drei Geschäftsführer*innen schweißt ihre gemeinsame Vergangenheit – sie kennen und schätzen einander bereits seit über zehn Jahren – eng zusammen.