Pietsch Verlag

Niko Schmidt wird Programmleiter

29. Juni 2021
von Börsenblatt

Niko Schmidt übernimmt zum 1. Juli die Programmleitung des Stuttgarter Pietsch Verlags. Er folgt auf Ulrike Ruh.

Niko Schmidt

Niko Schmidt kommt von Delius Klasing, wo er mehr als zehn Jahre als Lektor und Projektmanager für die Themen Sport und Fußball tätig war. Er tritt die Nachfolge von Ulrike Ruh an, die das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt, um zum Birkhäuser Verlag zurückzukehren.

Andreas Geiger, Geschäftsführer der Paul Pietsch Verlage, bedauert den Weggang von Ulrike Ruh sehr. Sie habe in den letzten Jahren maßgeblich zum Erfolg des Pietsch Verlags beigetragen. "Wir danken Ulrike Ruh herzlich für ihren Einsatz und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute. Gleichzeitig freuen wir uns sehr, Niko Schmidt als neuen Programmleiter gewonnen zu haben. Er hat in den letzten Jahren seine programmatischen Kompetenzen unter Beweis gestellt“, so Geiger.

Mit ihm habe man einen neuen Kollegen gewinnen können, der den Ausbau des Buchprogramms Sport, Outdoor und Maritim und der Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern wie Men’s Health erfolgreich vorantreiben wird.

Die Paul Pietsch Verlage vereinen den Motorbuch Verlag und die Verlage pietsch, Müller Rüschlikon und transpress sowie den Verlag Bucheli unter ihrem Dach.