Personalia

Satzautomationsspezialist trotzt Corona

25. Januar 2021
von Börsenblatt

Der Satzdienstleister 3w+p freuen sich, trotz der angespannten Lage für die Druckbranche und Herstellungsdienstleister, sechs neue Arbeitsplätze geschaffen zu haben.

Nadine Miller 3w+p

Nadine Miller 3w+p

Nicht nur durch Corona, vor allem durch die Globalisierung ist die Lage der Druckereien in Deutschland zunehmend angespannter. Auch Satzdienstleister leiden unter der Konkurrenz aus Osteuropa, Indien und den Philippinen.

Die Satzautomationsspezialisten 3w+p aus Unterfranken freuen sich trotz der Umstände wachsen zu können und haben in den vergangenen drei Monaten sechs neue Arbeitsplätze geschaffen. Einen Vorteil sehen sie in ihrer selbst entwickelten Software.

So stellt das Unternehmen seine neuen Mitarbeiter selbst vor:

  • Nico freute sich sehr die Ausbildung zum Mediengestalter trotz Pandemie pünktlich zu starten
  • Nadine war nach ihrem Masterstudium in Literaturwissenschaft bei einem großen Verlag in München und hat in der bayerischen Hauptstadt auch als Dozentin gearbeitet, nun lektoriert und korrigiert Sie für die Satzautomationsspezialisten
  • Svenja ist diplomierte Grafik- und Kommunikationsdesignerin und unterstützte bereits schon länger als Freelancerin in der Herstellung und wird dies nun in Festanstellung weiterführen
  • Regine und Fatih sind ausgebildete Mediengestalter und jetzt bei 3w+p in der Herstellung fleißig am Setzen
  • Andreas ist ausgebildeter IT-Systemelektroniker und Printspezialist und wird ebenfalls die Herstellung mit voller Kraft aus dem Homeoffice unterstützen

 

Insgesamt gehört dem Unternehmen ein etwa 50-köpfiges Team an. Zu den Kunden gehören Verlage wie Wiley, De Gruyter, Bastei Lübbe und C.H. Beck.

Ein Interview mit dem Marketing-Manager Martin Engelhard haben wir auch im Zuge der neuen Partner-Mitgliedschaft im Börsenverein geführt: 3w+p: Typesetting Automation Experts.