Krimi

Emons gewinnt den Bloody Cover-Award 2022

14. Juni 2022
von Börsenblatt

Emons’ Art Direktorin Nina Schäfer war dieses Jahr gleich zweimal für den Bloody Cover-Award nominiert. Mit dem Cover für die Krimi-Anthologie „Kaffee, Mokka, Tod“ konnte sie die Jury überzeugen.

Nina Schäfer mit der Krimi-Anthologie "Kaffee, Mokka, Tod". 

Der Bloody Cover-Award wird für das „originellste, stimmigste, markanteste oder kurzum schönste“ Krimi-Cover vergeben. Mit „Die Farbe des Vergessens“ und „Kaffee. Mokka. Tot.“ war Art Direktorin Nina Schäfer mit zwei Covern nominiert.

Gegen 11 weitere nominierte Cover setze sich schließlich die von Anja Marschall herausgegebene Krimi-Anthologie „Kaffee, Mokka, Tot“ aus dem Emons Verlag durch. Das Motiv ist mit Kaffeetasse und Totenkopf eher schlicht gehalten und hat die Jury überzeugt.

Den Award hat Nina Schäfer inzwischen erhalten. Ihm wurde ein Ehrenplatz im Verlag eingeräumt.