&Töchter bringen Crowdfunding-Kampagne ins Ziel

21.607 Euro in sechs Wochen

16. Dezember 2020
von Börsenblatt

Der Münchner Verlag &Töchter hat für sein erstes Sachbuch "Great Green Thinking" auf die Crowd vertraut - und innerhalb von sechs Wochen 21.607 Euro eingesammelt. 

Laura Nerbel, &Töchter

“Die großartige Unterstützung zeigt uns, dass die Menschen an eine nachhaltige Buchproduktion glauben.” lässt sich Laura Nerbel, Lektorin und Mitgründerin bei &Töchter, in der Pressemitteilung zitieren. Der Verlag wolle neue ökologische Standards in der Branche setzen und sei "dem Ziel der umweltfreundlichen und schadstofffreien Buchproduktion einen großen Schritt näher gekommen". 

Die Durchführung der Kampagne wurde von der Landeshauptstadt München unterstützt.  

Die gesammelte Summe sichere nun die Finanzierung des klimapositiven Drucks und der Herstellung nach dem Cradle-to-Cradle-Verfahren. Außerdem werde der Verlag auf diese Weise darin unterstützt, faire Honorare für alle Beteiligten zu zahlen und weitere Beiträge zu einem vielfältigeren Buchinhalt zu ermöglichen.  

 “Great Green Thinking” ist ein Sachbuch zum Thema Nachhaltigkei; in Interviews und Porträts erkunden die Autorinnen Jennifer Hauwehde und Milena Zwerenz darin Sichtweisen, Meinungen und Erfahrungen rund um das  Thema Nachhaltigkeit.