Neuer Termin

didacta 2022 wird in den Juni verschoben

14. Januar 2022
von Börsenblatt

Die didacta in Köln findet in diesem Jahr nicht wie geplant vom 22. bis 26. März statt, sondern erst vom 7. bis zum 11. Juni.

didacta

Vor dem Hintergrund der steigenden Infektionszahlen mit der Omikron-Variante reagieren die Veranstalter damit auf die besondere Situation der zur kritischen Infrastruktur zählenden Bildungsbranche. "Auch wenn wir mit unseren Messen im Herbst 2021 gezeigt haben, dass unser Hygienekonzept funktioniert und einen sicheren Messebesuch auch in Pandemiezeiten möglich macht, sind wir uns der besonderen Situation bewusst, in der sich die Bildungsverantwortlichen in Kitas, Schulen und Unternehmen befinden", teilt Koelnmesse-Geschäftsführer Oliver Frese mit. Nach intensiven Gesprächen mit verschiedenen Fachbesucherzielgruppen und den Unternehmen der Branche haben sich die Koelnmesse und der Didacta Verband als ideeller Träger der Messe deshalb entschlossen, die didacta um einige Wochen zu verschieben.

"In Anbetracht der erneut steigenden Infektionszahlen wächst bei den Beteiligten die Unsicherheit, ob der Besuch einer Präsenzmesse möglich ist. Wir hatten auf eine andere Entwicklung gehofft, da die didacta vor allem vom persönlichen Austausch lebt", sagt Reinhard Koslitz, Hauptgeschäftsführer des Didacta Verbands. "Mit der Verschiebung der Bildungsmesse in den Juni wollen wir deshalb allen Bildungsverantwortlichen die Möglichkeit geben, an der didacta als wichtigstem Branchentreffpunkt und Weiterbildungsveranstaltung vor Ort teilzunehmen", so Koslitz weiter.

Koelnmesse und Didacta Verband wollen nun zeitnah die Angebote des hochkarätigen Eventprogrammes aus Workshops, Vorträgen und Diskussionsrunden neu terminieren, sodass interessierte Besucherinnen und Besucher ihre Messeplanung in Kürze aktualisieren können.
Die didacta 2022 vom 7. bis 11. Juni soll dann an allen fünf Messetagen für alle Bildungsinteressierten geöffnet sein.