Aus für Edel Books und Eden Books

"Die letzten Novitäten erscheinen im Frühjahr"

2. November 2022
von Börsenblatt

Auf der Buchmesse machten die Gerüchte bereits die Runde: Die Hamburger Edel Verlagsgruppe stellt ihre Programme Edel Books und Eden Books ein. Wie geht es jetzt mit dem Buchgeschäft unter dem Edel-Dach weiter? Und welche Rolle spielt dabei der ZS Verlag in München? Antworten von Edel-Geschäftsführer Jürgen Brandt.

Porträtfoto Jürgen Brandt

Jürgen Brandt

Edel Sports, Edel Kids Books, ZS und Dr. Oetker Verlag sind nicht betroffen. Diese Verlage sind hervorragend am Markt etabliert.

Jürgen Brandt

Ab wann werden die beiden Label eingestellt? Müssen Sie dafür auch Autorenverträge auflösen?
Die letzten Novitäten unter den Labels Eden und Edel erscheinen im kommenden Frühjahr. Wir sind derzeit im Gespräch mit Autoren, Autorinnen und Agenturen, ob Bücher, die zuvor für spätere Programme unter diesen Labels erscheinen sollten, künftig bei ZS laufen werden.

Betrifft diese Entscheidung auch Edel Kids Books, Edel Colors, Edel Elements und Edel Sports?
Edel Sports, Edel Kids Books, ZS und Dr. Oetker Verlag sind nicht betroffen. Diese Verlage sind hervorragend am Markt etabliert und wir wollen unsere starke Position dort mit umso mehr Kraft und Hinwendung ausbauen.

Edel Books hatte immer wieder Bestseller, etwa Annett Möllers Buch „Liebe Angst, Zeit, dass Du gehst“. Warum hat es trotzdem nicht gereicht?
Bei Edel Books ist es wichtig zu sehen, dass das Kochbuchprogramm, das ja zum Beispiel auch die Phaidon-Co-Branding-Bücher hervorgebracht hat, schon vor einigen Jahren zu ZS verlagert wurde, weil dort die Ratgeberkompetenz einfach noch größer war. Erst vor kurzem wurde mit der Ausgliederung der Sportbücher in ein eigenständiges Verlagslabel Edel Sports (mehr dazu hier) noch ein wichtiges Programmsegment umgesiedelt. Das war ein guter Schritt, denn der Verlagsgruppe ist es so gelungen, viel mehr Sichtbarkeit im Markt zu erhalten. Wir haben also die erfolgreichen Programmbestandteile im Laufe der letzten Jahre in andere Labels überführt und damit unsere Kompetenz als Gruppe gestärkt.

    Mit Börsenblatt Plus ins Branchengeschehen eintauchen

    Sie wollen diesen Plus-Artikel weiterlesen?
    Dafür benötigen Sie ein Benutzerkonto sowie ein Abonnement!

    • Zugriff auf alle Plus-Artikel (Analysen und Kommentare der Redaktion, exklusive Branchenzahlen, Interviews, Hintergrundberichte, Reportagen und Artikel aus dem gedruckten Börsenblatt)
    • Alle E-Paper-Ausgaben seit 2019, die aktuelle bereits am Mittwochabend abrufbar
    • Plus-Newsletter mit Highlights und Empfehlungen aus der Redaktion