Oetinger-Aktion für den Frieden

Geschichten gegen Gewalt und Krieg

19. Mai 2022
von Börsenblatt

Die Idee entstand kurz nach dem Überfall Russlands auf die Ukraine: Oetinger Media hat von "Stell dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin" ein Hörbuch aufgenommen – und bietet es zum kostenlosen Download an.

Cover

Das Buch "Stell dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin" von Heather Camlot, übersetzt von Fabienne Pfeiffer und erschienen bei Dressler, wurde kurzfristig als Hörbuch aufgenommen, teilt der Verlag mit.

Camlot erzählt 15 wahre Geschichten über Menschen, die trotz aller Widerstände friedvolle Ideen in die Tat umgesetzt haben. Geschichten, die zeigen, dass jeder von uns einen Unterschied machen kann. Wichtige Zeichen gegen Gewalt, Krieg und totalitäre Machtverhältnisse setzen kann.

Um die Botschaft möglichst weit zu tragen und allen zugänglich zu machen, steht das Hörbuch kostenlos zum Download auf der Webseite des Verlages zur Verfügung. Die Sprecher:innen des Hörbuchs – Richard Barenberg, Marie Bierstedt, Christiane Marx und Oliver Schönfeld – haben auf ein branchenübliches Honorar verzichtet und nur für einen symbolischen Gegenwert gearbeitet.

"Die Menschen in der Ukraine haben leider keine Wahl, der Krieg ist zu ihnen gekommen. Aber alle, die im Frieden leben, sollten sich jeden Tag wieder aufs Neue dafür entscheiden. Wir lenken mit diesem Hörbuch den Fokus darauf, dass die Welt von jedem und jeder Einzelnen gestaltet wird", erklärt Katharina Markward, Verlagsleitung bei Oetinger Media.

"Redaktionelle, sachliche Auseinandersetzungen mit dem Krieg sind zahlreich vorhanden und schnell auffindbar", ergänzt Katharina Hammann, ebenfalls Verlagsleiterin bei Oetinger Media. "Es gibt jedoch nicht viele literarische und hoffnungsvolle Auseinandersetzungen, die dabei noch für Kinder geeignet und verständlich sind." Sie dankt den Sprecher:innen, "die sehr spontan und begeistert zugesagt haben. Die Zuversicht der Textvorlage war auch im Studio spürbar".