Verlagsjubiläum

Malik feiert 25 Jahre

28. September 2021
von Börsenblatt

Das Piper-Imprint Malik feierte sein 25-jähriges Verlagsjubiläum. Gäste des Themenabends waren Lotta Lubkoll, Stephan Orth und Reinhold Messner. 

Die Gesprächsrunde mit Günter Keil, Stephan Orth, Lotta Lubkoll und Reinhold Messner. 

Eingeladen wurde am 20. September in den Bürgersaal von Unterföhring. Das Publikum erwartete drei Vorträge, die repräsentativ für die programmatische Bandbreite bei Malik stehen. In einer anschließenden Gesprächsrunde wurde unter anderem über das Narrativ der Reiseliteratur in den letzten 25 Jahren gesprochen. Durch den Themenabend führten Malik-Programmleiterin Bettina Feldweg und der Journalist und Literaturkritiker Günter Keil.

Seit 1996 werden im Piper-Imprint Malik Reiseerzählungen und Reportagen, Lebensgeschichten, Berg- und Abenteuerberichte, Tier- und Naturbücher veröffentlicht. Auslöser für das Imprint war Jon Krakauers Bestseller „In die Wildnis“ und „In eisige Höhen“. Weitere Erfolge erzielte der Verlag mit seinen Autor*innen  Reinhold Messner, Andreas Kieling oder Carmen Rohrbach. Seit 2008 gehört auch die National Geographic-Taschenbuchreihe zu Malik.
Einen besonderen Erfolg hatte der Verlag mit Hape Kerkelings Pilgerbericht „Ich bin dann mal weg“, das sich fünf Millionen mal verkaufte. Es stand 100 Wochen auf Platz 1 der Sachbuch-Bestsellerliste. Im Oktober 2021 erscheint eine Jubiläumsausgabe des Buchs.