Hohe Nachfrage nach Spielen

Ravensburger mit Rekordjahr

29. Januar 2021
von Börsenblatt

Im Coronajahr haben Familien mehr gespielt und gelesen: Ravensburger konnte seinen Umsatz um mehr als 20 Prozent steigern.

Vorstandsvorsitzender Clemens Maier (l.) und Vorstand Hanspeter Mürle bei der Ravensburger Hausmesse

632 Millionen Euro erwirtschaftete das Unternehmen, das sind über 20 Prozent mehr als im Vorjahr.

Besonders gefragt waren:

  • Spieleklassiker
  • Kinderbücher
  • tiptoi® Produkte
  • die Kugelbahn "GraviTrax"
  • sowie Denk- und Logikspiele von "ThinkFun"
  • Das höchste Wachstum konnte in Großbritannien und den Regionen Nordamerika und Skandinavien erreicht werden.
  • In Deutschland entwickelte sich Ravensburger ebenfalls mit einem zweistelligen Wachstum.

Vorstandsvorsitzender Clemens Maier erläuterte die Entwicklung beim Pressegespräch im Rahmen der Hausmesse am Standort: "Das vergangene Jahr war geprägt durch die gemeinsame Zeit mit der Familie. Brettspiele und Edukatives für Kinder waren neben Produkten zur Entspannung besonders gefragt."

International erfolgreiche Produktfamilien

Allein 2020 wurden von den Produktfamilien "Das verrückte Labyrinth" 1,2 Millionen Exemplare und memory® über 2 Millionen Spiele verkauft. Insgesamt wuchs die Unternehmensgruppe in der größten Ravensburger Kategorie, den Spielen, um 22 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

  • In Summe 25 Millionen hat Ravensburrger verkauft.
  • Der Absatz der Denk- und Logikspiele der Marke "ThinkFun" steigerte sich um über 33 Prozent (nach Stückzahl).
  • Top-Produkt war mit über 475.000 verkauften Exemplaren das Spiel "Gravity Maze"
  • 28 Millionen Puzzles gingen von Ravensburg aus in über 70 Länder - rund 32 Prozent mehr als im Vorjahr.
  • Trend: Die Nachfrage nach individuell personalisierten Puzzles hat sich beinahe vervierfacht.
  • Vom Puzzle-Trend profitieren auch die 3D-Puzzles, meistgekauftes Produkt war 2020 das Modell des Lamborghini Huracán EVO mit rund 130.000 Stück.
  • Der Umsatz der "GraviTrax"-Reihe stieg um rund 18 Prozent und zeigte sich auch am Erfolg des ersten GraviTrax-Buchs mit Anleitungen und Extra-Aufgaben.
  • Die  17 %. tiptoi® legte im 10. Jubiläumsjahr kräftig zu, durch Bücher zu Vorschulthemen und die WLAN-Edition des Stifts.
  • Zweistelliges Wachstum erzielte auch die Kinder- und Jugendliteratur.

Die bereits im Jahr 2019 eingeleitete Neustrukturierung der Ravensburger Gruppe hat sich im vergangenen Jahr augenscheinlich bewährt. Mehr Kunden und eine höhere Marktdurchdringung mit den eigenen Markenwelten sind das Ergebnis. Auch der hohe Grad an Eigenfertigung erwies sich als Vorteil. Ravensburger konnte so schnell auf die hohe Nachfrage etwa nach Puzzles reagieren. Bereits im Frühjahr wurden die Produktionskapazitäten in den eigenen Werken in Ravensburg und Polika (Tschechien) Vorweihnachtsniveau angehoben. Trotzdem kam mitunter zu Lieferengpässen.

Kinderwelt, Spieleland und Museum betroffen

Negativ betroffen vom Coronavirus war die Ravensburger Kinderwelt, das Museum Ravensburger und das Ravensburger Spieleland. Der Saisonstart des Parks verschob sich auf den 29. Mai, zudem musste die Zahl der täglichen Besucher begrenzt werden.

Anzeige
Box of Rocks – das total verrückte Quizduell

-> Ein ungewöhnliches Quiz zwischen Mensch und Stein 
-> 300 Fragen aus unterschiedlichsten Bereichen 
-> Die Besonderheit: Die Antwort ist entweder 0, 1 oder 2