E-Book-Vertrieb

Scholars-e-library gewinnt zwei neue Verlage

30. Juli 2020
von Börsenblatt

Die Verlage Hamburger Edition und Evangelische Verlagsanstalt sind neue Partner auf der über utb angebotenen E-Book-Plattform scholars-e-library.

    Die Hamburger Edition ist der Verlag des Hamburger Instituts für Sozialforschung (HIS), Schwerpunkt des wissenschaftlichen Verlags ist Theorie der Gewalt, Antisemitismus oder Gesellschaftsanalysen zu Nationalismus, Stalinismus und Fremdenfeindlichkeit.

    Die Evangelische Verlagsanstalt (EVA) bringt theologische Fachbücher sowie religiöse Sachbücher in die Scholars-e-library ein. 

    Scholars-e-library wurde 2013 gestartet. Unter einheitlichen Lizenzbedingungen können Nutzern Texte lesen, kapitelweise speichern oder Zitate entnehmen. Die Online-Bibliothek wird von der Vertriebskooperation UTB betreut und vertrieben. 22 Verlage stellen mehr als 8.000 E-Books zur Verfügung, hauptsächlich Titel aus den Geistes-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. 2021 sollen weitere Verlage Partner der scholars-e-library, werden, kündigt utb an, außerdem sollen die Lehrbuch-Plattform utb-studi-e-book und der scholars-e-library zum Jahresbeginn 2021 zusammengeführt werden. 

    "In den letzten Jahren sind wir durch zahlreiche neue Partnerverlage deutlich gewachsen und sind offen für alle weiteren Optionen und Herausforderungen“, so utb-Geschäftsführer Jörg Platiel.

    Die Verlage der E-Book-Plattform scholars-e-library (Stand Juli 2020)

    • Verlag Barbara Budrich, Opladen · Toronto
    • EVA Evangelische Verlagsanstalt, Leipzig
    • facultas mit Maudrich Verlag, Wien
    • Wilhelm Fink Verlag, Paderborn mit mentis Verlag, Paderborn
    • Hamburger Edition, Hamburg
    • Verlag Julius Klinkhardt, Bad Heilbrunn
    • Narr Francke Attempto Verlag, Tübingen mit expert verlag
    • Ernst Reinhardt Verlag, München · Basel
    • Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn
    • TVZ Theologischer Verlag Zürich, Zürich
    • UVK Verlagsgesellschaft, Konstanz
    • Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen mit Böhlau, Wien, Köln
    • von Halem Verlag, Köln
    • wbv, Bielefeld
    • Wochenschau mit Debus, Frankfurt / Main