Wein- und Restaurantführer: Neuer Lizenzpartner für Deutschland

Gault&Millau-Guides wechseln von Christian zu ZS

Die Edel-Gruppe gewinnt im Marktsegment Essen & Trinken weiter an Gewicht: Der Restaurant- und der Weinguide des Gault&Millau erscheinen für Deutschland künftig nicht mehr beim Christian Verlag, sondern bei der Münchner Edel-Tochter ZS Verlag. Mit an Bord: Carina Rey, früher stellvertretende Verlagsleiterin für den deutschen Playboy.

Die beiden kulinarischen Deutschlandführer würden im Rahmen einer langfristig angelegten Lizenzpartnerschaft vom französischen Lizenzgeber übernommen, so der ZS Verlag in einer Mitteilung. ZS löst damit den bisherigen Lizenznehmer Christian Verlag ab. Beide Guides sollen wie gewohnt im Herbst als neue Ausgaben erscheinen.

Geplant: Führende multimediale Plattform für Genuss-Themen

Der ZS Verlag deutet auch an, was er mit dem Neuzugang vorhat: In den kommenden Wochen werde die strategische Weiterentwicklung der Marke Gault&Millau für den deutschen Markt ausgearbeitet. Ziel sei es – dem französischen Vorbild folgend – einen dynamischen Ausbau von Gault&Millau in neue Geschäftsfelder voranzutreiben.

"Gault&Millau soll sich von einer Printausgabe hin zur führenden multimedialen Premium-Plattform für alle Genuss-Themen entwickeln", so die Münchner, die sich dafür Unterstützung von außen ins Haus holen und personell einiges verändern:

  • Carina Rey (48) soll den konzeptionellen Ausbau in ihrer Funktion als Commercial Director von Gault&Millau Deutschland verantworten und die Marke "in enger Partnerschaft mit Gastronomen, Winzern und Markenpartnern weiterentwickeln." In dieser Funktion berichtet sie direkt an Jürgen Brandt, den Geschäftsführer des ZS Verlags.Rey bringt Verlags- und Markenerfahrung mit: In den vergangenen 15 Jahren war sie zunächst als Leitung Markenkommunikation, dann als stellvertretende Verlagsleiterin für den deutschen Playboy verantwortlich.

  • Patricia Bröhm, seit 2012 als Chefredakteurin für den Gault&Millau Restaurant Guide zuständig, wird ihre Tätigkeit fortsetzen. Sie schreibt seit 20 Jahren als Journalistin über Kulinarik und Wein ("Süddeutsche Zeitung", "Der Feinschmecker").
  • Manfred Kohnke, der den Gault&Millau als langjähriger Chefredakteur in Deutschland prägte und zuletzt als Herausgeber fungierte, verabschiedet sich ins Privatleben und möchte in Zukunft nur noch "aus reinem Vergnügen" essen gehen.

  • Joel B. Payne, der vor 24 Jahren den ersten Gault&Millau Wein Guide mit aus der Taufe hob und seitdem Herausgeber und Chefredakteur war, gibt seine Tätigkeit als Chefredakteur mit dem Erscheinen der neuen Ausgabe im Herbst ab, wird aber weiterhin als Herausgeber fungieren.
  • Britta Wiegelmann (45) wird an seiner Stelle die Chefredaktion für den Gault & Millau Wein Guide übernehmen. Sie absolvierte ihre Weinausbildung an der Fakultät für Önologie der Universität Bordeaux und bringt über 15 Jahre Erfahrung als Journalistin und Weinexpertin mit. Unter anderem arbeitete sie lange für die Zeitschrift "Vinum", die sie drei Jahre als Chefredakteurin führte.

  • Marc Strittmatter (47) unterstützt den Gault&Millau als Projektleiter. In den vergangenen 15 Jahren war er für eine Vielzahl von Buchprogrammen und Buchprojekten verantwortlich.

Im ZS Verlag liegt die Gesamtverantwortung für den Gault&Millau bei Dorothee Seeliger, Verlagsleitung Dr. Oetker & New Business: "Wir übertragen die Idee der französischen ‚Communauté des Chefs’ in eine deutsche Gemeinschaft der Köche, Winzer und Genießer", so Seeliger.

Jürgen Brandt, Geschäftsführer ZS Verlag, macht in der Mitteilung deutlich: "Gault&Millau stellt für ZS nach der Erneuerung des ZS Programms, der Übernahme des Dr. Oetker Verlagsprogramms und dem Aufbau des PREGO Cookbookstores den nächsten großen Schritt zum Ratgeberunternehmen der Zukunft dar."

Der ZS Verlag, der zur Unternehmensgruppe der Edel AG in Hamburg gehört, ist in den vergangenen zwei Jahren kräftig gewachsen: Im November 2015 hatte er sein Geschäftsfeld um eine Buchhandlung erweitert: den PREGO Cookbookstore im neueröffneten Eataly-Markt in der Münchner Schrannenhalle. Seit Januar 2016 verantwortet ZS außerdem das Buchgeschäft des Dr. Oetker Verlages im Rahmen einer langfristig ausgerichteten Lizenz. Mehr dazu im damaligen Interview mit Jürgen Brandt.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld