Trilog geht weiter

Börsenverein: Zeit drängt für Reform des Urheberrechts

Die Mitgliedstaaten im Rat der EU haben sich am Freitagabend in Bezug auf die Verhandlungen zur EU-Urheberrechtsreform geeinigt. Damit können die Trilogverhandlungen zwischen Rat, Parlament und Kommission bereits kommende Woche fortgesetzt werden, meldet der Börsenverein.

Alexander Skipis: Seit 2005 führt der Jurist beim Börsenverein die Geschäfte –  bis Ende 2021 bleibt er an Bord

Alexander Skipis: Seit 2005 führt der Jurist beim Börsenverein die Geschäfte – bis Ende 2021 bleibt er an Bord © Claus Setzer

Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins, begrüßt die Einigung, mahnt aber zugleich zur Eile: "Gute Nachrichten aus Brüssel, doch die Uhr tickt! Wir brauchen jetzt dringend konstruktive und zügige Abschlussverhandlungen im Trilog. Nur wenn Parlament und Rat nächste Woche zu einer Einigung kommen, kann die Richtlinie noch in dieser Legislaturperiode des Europäischen Parlaments beschlossen werden. Die europäische Kreativwirtschaft kann nicht länger auf ein faires Urheberrecht warten. Die deutschen Buchverlage brauchen die Richtlinie dringend, um künftig wieder an den Ausschüttungen der Verwertungsgesellschaften beteiligt werden zu können. Nur so können sie auch weiterhin in Vielfalt und Qualität investieren."

Am 18. Januar waren die Verhandlungen ins Stocken geraten, da sich die Mitgliederstaaten nicht auf eine gemeinsame Position einigen konnten. Deutschland und Frankreich konnten in einer Detailfrage zu Artikel 13 der Urheberrechts-Richtlinie keinen Konsens finden, erzielten dann aber vor wenigen Tagen einen Kompromiss in der Sache.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld