Simone Brög übernimmt LOGO in Westerburg

"Ein Ort ohne Buchhandlung – das kann nicht sein"

"Das haben wir uns vom Universum bestellt", bekräftigen sie einstimmig: Zum 1. Juli hat Buchhändlerin Simone Brög (49) die Buchhandlung LOGO im rheinland-pfälzischen Westerburg von Eva und Petra Zimmermann übernommen. Die beiden Schwägerinnen, die das Geschäft 1997 gegründet haben, gehen in den (Teil-)Ruhestand. Damit kommt ein aufregender Schlussspurt zu einem guten Ende. CHRISTINA BUSSE

Simone Brög

Simone Brög © privat

"Zwei Jahre lang haben wir vergeblich nach einer Nachfolge gesucht", berichtet Eva Zimmermann. Aus einigen Interessenten hatte sich nichts Konkretes ergeben, so dass sie sich schweren Herzens zu der Entscheidung durchringen mussten, ihren Laden zum 30. Juni zu schließen. Die Menschen vor Ort zeigten sich betroffen: "Oh je, eine ganz ganz schlechte Nachricht für Westerburg: Logo schließt. Den Betreiberinnen sei es gegönnt, für Westerburg ist es ein herber Verlust." Dieser Eintrag auf der Facebook-Seite von LOGO sprach vielen aus der Seele. "Wir haben viele rührende Briefe und E-Mails erhalten. Die Kernaussage: Ein Ort ohne Buchhandlung – das kann nicht sein", erzählt Zimmermann, die sich unter anderem in einem von Beraterin Gudula Buzmann gehaltenen Seminar zum Thema "Nachfolgeregelung" auf die Übergabe ihrer Buchhandlung vorbereitet hatte. Dieser Kurs hat letztlich anders als gedacht zum Erfolg geführt.

Denn auch Simone Brög war schon seit Längerem intensiv auf der Suche nach einer Buchhandlung zur Übernahme. Wie ernst es ihr damit war, beweist die Tatsache, dass sie schon ihre Stelle als Filialleiterin bei Thalia in Heidelberg zugunsten der Suche aufgegeben hatte. "Zuerst hatte ich mich neben dem Job nach einer Buchhandlung umgesehen, aber das klappte nicht. Um mich konzentriert umsehen und mich voll reinhängen zu können, habe ich gekündigt", erklärt Brög, die bereits quer durch die Republik bis hoch nach Bremen Läden besichtigt hatte, als sie von Betriebsberaterin Buzmann, mit der zusammen sie bereits einen Businessplan zur Beantragung eines Kaufkredits erarbeitet hatte, den entscheidenden Tipp bekam, sich einmal im rund 5.600 Einwohner zählenden Städtchen im Westerwald umzusehen.

Auf der Straße angesprochen

"Vom ersten Moment an hatte ich ein gutes Gefühl und nach dem ersten Kontakt im März waren wir uns schnell einig – es passte einfach alles", sagt Brög. "Es ist ein schöner Laden in 1A-Lage, mit treuen Stammkunden und viel Laufkundschaft, der wunderbar geführt ist." Zimmermannn bestätigt: "Es ist für beide Seiten eine gute Lösung."

Die entsprechende Nachricht auf LOGOs Facebook-Seite im April zog begeisterte, erleichterte, dankbare Reaktionen nach sich – "einen Sturm der Freude", so Zimmermann: "Wir freuen uns sehr, unsere Nachfolgerin vorstellen zu dürfen: Simone Brög wird ab 1. Juli unsere schöne kleine Buchhandlung weiterführen! Eine gestandene Buchhändlerin wagt den Sprung in unser schönes Westerburg. Bitte mit offenen Armen empfangen, liebe Leser!!!" Die Meldung erhielt fast 300 Likes, wurde 170 Mal geteilt und 60 Mal kommentiert. "Eine überwältigende Resonanz, auch auf der Straße werde ich darauf angesprochen", erzählt Brög und sieht sich darin bestärkt, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Bessere Konditionen als KfW-Kredit

Den Start in die Selbstständigkeit finanziert Brög, die bei Gondrom in Kaiserslautern gelernt hat und an verschiedenen Standorten des Unternehmens tätig war, über ein Bankdarlehen. "Mit besseren Konditionen als sie der KfW-Kredit bietet", betont die Existenzgründerin. Auf den rund 100 Quadratmetern Verkaufsfläche mit allgemeinem Sortiment und Non-Books wird sie künftig von Eva Zimmermann in Teilzeit unterstützt, während Petra Zimmerman Ende 2019 in Ruhestand geht. "Ein harmonischer Übergang", fasst Eva Zimmermann zusammen.

Brög, die Mitglied der e-Buch geworden ist, freut sich auch darauf, das Veranstaltungsprogramm fortzuführen, darunter die Gruppe der Bücherkinder, den Lesekreis, die Fahrten zur Buchmesse und besonders die Buchvorstellungsabende im Frühjahr und Herbst – "je Saison zwei Termine, die mit jeweils 50 Gästen ausverkauft sind", erkennt Brög die Arbeit ihrer Vorgängerinnen bewundernd an. Am kommenden Samstag wird erst einmal gefeiert, alle sind zu Sekt und Häppchen willkommen. "Der Weg bis hierher war wunderbar", sagt Brög und ist zuversichtlich, dass es so weiter gehen wird."

 

Kontakt:

LOGO Bücher + Mehr
Bahnhofstraße 4
56457 Westerburg
Tel.: 02663 / 91 87 07
E-Mail: logo.web@t-online.de

Schlagworte:

1 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Martin Gaiser

    Martin Gaiser

    Alles Gute, liebe Simone!

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld