Veröffentlichung zur Buchmesse

Neue Texte von Proust

97 Jahre nach Marcel Prousts Tod erscheinen am 9. Oktober in den Editions de Fallois neun unveröffentlichte Kurzgeschichten des Schriftstellers. Sie geben Einblicke in Prousts Arbeitsweise.

Von Otto Wegener (1849-1924) - détail - <a href="http://enlenguapropia.files.wordpress.com/2013/10/marcel-proust.jpg," target="_top">http://enlenguapropia.files.wordpress.com/2013/10/marcel-proust.jpg,</a> Gemeinfrei, <a href="https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1388934" target="_top">https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1388934</a>

Marcel Proust © Von Otto Wegener (1849-1924)

"Le Mysterieux Corresponant et autres nouvelles inédites" ist der Titel der neun Texte, die ursprünglich 1896 in Prousts erstem Buch "Les Plaisir et les Jours" (deutsch: "Freuden und Tage") erscheinen sollten, dann aber von ihm verworfen wurden. Die Texte wurden von dem im vergangenen Jahr verstorbenen Proust-Spezialisten Bernard de Fallois entdeckt. "Mit dieser Sammlung kehren wir zu den Quellen von "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit' zurück", so die Editions de Fallois. Die meisten der unveröffentlichten Geschichten folgten den Gesetzen des Genres: Inszenierung einer Situation, Wechselfälle, endgültiger Sturz. Sie gäben Einblicke in Prousts Arbeitsweise.

Nach Ansicht des Verlags hatte Proust große Zweifel, ob die Texte nicht auf Unverständnis bei den stark an einer traditionellen Moral orientierten Leserschaft stoßen würden. Dominierendes Thema der Texte ist die Analyse der körperlichen Liebe; Homosexualität wird darin ausschließlich als Fluch empfunden. Schließlich habe Proust die Texte zurückgezogen. Nun erscheinen sie auf 180 Seiten und acht Faksimiles in dem kleinen Verlag Éditions de Fallois.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld