Cross Cult

Andreas Mergenthaler ist alleiniger Geschäftsführer

Hardy Hellstern, der zweite Teilhaber des Comicverlags Cross Cult, hat sich zum 1. August aus dem Verlag in Ludwigsburg zurückgezogen. Andreas Mergenthaler ist damit alleiniger Geschäftsführer und Herausgeber.

Steuert Cross Cult künftig allein: Andreas Mergenthaler

Steuert Cross Cult künftig allein: Andreas Mergenthaler © privat

"Hardy Hellstern möchte sich wieder ausschließlich um das ursprüngliches Geschäftsfeld von Amigo Grafik kümmern: Zeitschriftenlayout für andere Verlage (Panini, Blue Ocean etc.)", erklärt Andreas Mergenthaler gegenüber Börsenblatt Online. Allerdings unter einem neuen Firmennamen, da Amigo Grafik inzwischen zu sehr mit der Verlagstätigkeit unter dem Labelnamen Cross Cult verknüpft sei. Unter dem Labelnamen Cross Cult hat das in Ludwigsburg ansässige Grafikstudio Amigo Grafik seit 2001 Comics veröffentlicht, später kamen Romane und Mangas hinzu.

Mergenthaler wird den Verlag künftig als alleiniger Herausgeber betreiben: "Der alte Name Amigo Grafik wird wegfallen, sodass nur noch Cross Cult als Verlagsname genannt wird." Mittlerweile müsste man genauer ergänzen: Cross Cult/Manga Cult, da die Manga Sparte derzeit stark wachse.

Amigo Grafik war eine GbR mit gleichen Anteilen für Hardy Hellstern und Andreas Mergenthaler − also 50/50. "Derzeit wird eine Abschlußbilanz erstellt und die Firmenwerte ermittelt, in einigen Monaten wird dann der Ausgleich geregelt", so Mergenthaler. Hellstern bleibe kein stiller Teilhaber. Es entstehen zwei getrennte Firmen. Und nur der Verlag bleibe an der bisherigen Adresse. "Da die Bürofläche recht groß ist, suchen wir derzeit nach Untermietern – vorzugsweise aus dem kreativen Bereich", ergänzt Mergenthaler. Hellstern sei derzeit noch auf der Suche nach einem Büro.

Hellstern hatte sich um die kaufmännische Geschäftsführung gekümmert. "Buchhaltung, Personal und alles drumherum", wie Mergenthaler erläutert, der diese Aufgaben zwischenzeitlich zusammen mit dem Lizenzmanager Michael Schuster übernehmen wird. Mergenthaler fungierte bisher als "Creative Director", wie er es formuliert, kümmerte sich um die Belange des Verlags, um Gestalterisches, Druckproduktion und Lizenzen. Übernahm zeitweise auch Aufgaben eines Vertrieblers und Marketing/Presse-Managers sowie die Planung der Messeauftritte: "Bei einem kleinen Verlag muss ja manchmal jeder bei allem mit anpacken, wenn zeitweise Mitarbeiter fehlen." Im November werde eine Office Managerin an Bord kommen (ihren Namen möchte Mergenthaler zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht nennen).

Aktuell hat Cross Cult zehn Mitarbeiter in Ludwigsburg. Die Romanredaktion leitet Markus Rohde von Sankt Augustin bei Bonn aus. Letzter Zugang ist Ludwig Bremauer als neuer Redakteur für den Comic-Bereich (eine neu geschaffene Stelle).

mg

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld