Kalenderpreis des Deutschen Buchhandels

Die Sieger stehen fest

Raben und Gedichte, Rätsel und sogar Samenkörner im Papier: Die Jury des Kalenderpreises des Deutschen Buchhandels hat in sechs unterschiedlichen Sparten die Siegertitel gekürt.

Die Gewinnerinnen

Die Gewinnerinnen © Stefan Hauck

Kategorie 1: Bestes Fotokonzept

„Bitte nicht gießen! (BeckerJoestVolk)

Begründung der Jury: Die Models dieses Kalenders sind Zimmerpflanzen: Jeder kennt sie - mag sie jemand? Jene Geschöpfe, die Tag für Tag unbeachtet und selten oder viel zu viel gegossen auf der Fensterbank in den Büros ihr Leben fristen. Echte Überlebenskünstler, denen der Verlag mit diesem hervorragend produzierten Kalender ein Denkmal setzt - indem er die blassen Zeitgenossen eines farblosen Arbeitsalltags ins Scheinwerferlicht holt und so inszeniert, dass man ausrufen möchte: Wow, ich bin ein Zimmerpflanzen-Fan! Das Ergebnis ist der Pirelli-Kalender für Zimmerpflanzen-Liebhaber.

 

Kategorie 2: Bestes Grafikkonzept

„Corvus“ (Weingarten)

Begründung der Jury: Was „Corvus“ von anderen Tier- und Naturkalendern unterscheidet ist, dass hier nicht nur möglichst schöne Bilder des Raben dargestellt wurden, sondern in jedem Bild der Charakter des Tieres zum Vorschein kommt. Doch nicht nur die Illustrationen machen den Kalender zu etwas ganz Besonderem, auch in der Verbindung von Illustration und Kalendarium bricht der Kalender mit Konventionen und erzeugt so seine ganz eigene Ästhetik. Aus diesen Gründen ist „Corvus“ nach Ansicht der Jury der verdiente Sieger in der Kategorie Bestes Kunst- & Grafikkonzept.

 

Kategorie 3: Beste Ausstattung 

"Oh La La“ (Heye im Athesia Kalenderverlag)

Begründung der Jury: Dieser Kalender besticht durch viele Kleinigkeiten, die die Ausstattung preiswürdig machen. Gleich am Anfang finden Sie eine Möglichkeit zum Einstecken für Kassenzettel, Visitenkarten uvm. Mit den beigefügten Stickern kann jeder seinen Kalender nach Lust und Laune verschönern. Gute-Laune-Karten zum Verschenken oder um sich selbst zu belohnen, sind ein sehr schönes Gimmick. Standards wie eine Jahresübersicht, ein Geburtstagskalender und ein Adressbuch sind natürlich mit dabei. Die einzelnen Monate sind durch ein Griffregister schnell verfügbar und bieten sowohl eine Monatsübersicht als auch einen Tagesterminkalender. Alles in allem bietet dieser Kalender ein Vielfaches an Ausstattung und Zusatznutzen.

Kategorie 4: Bester Nutzwert

Der Kinderkalender (Edition Momente)

Begründung der Jury: Seit neun Jahren stellt die Internationale Jugendbibliothek in München einen Kinderkalender mit Lyrik aus aller Welt zusammen. Für 2020 haben die Mitarbeiter unter Leitung von Jochen Weber Gedichte in 33  Sprachen und aus 34  Ländern gesammelt. Voraussetzung ist, dass die Texte in ihren Originalsprachen zusammen mit den jeweiligen Illustrationen bereits in Büchern erschienen sind. Das Tolle: Hier ist die Welt zuhause! Da gibt es Gedichte in Lingala, was in den Kongo-Staaten gesprochen wird, Estnisch, Chinesisch, Farsi und Slowenisch, Profi-Übersetzer übertragen die Verse ins Deutsche mitsamt dem Klang, dem Rhythmus und den Sprachbildern – und genau das fördert die Sprachentwicklung, denn Kindern macht es Spaß, vorzulesen, weiterzudichten, selbst zu reimen.  In nicht wenigen Grundschulen freuen sich Kinder riesig, am Montagmorgen das nächste Wochenblatt umzudrehen und zu staunen: Woher kommt jetzt das Gedicht? So bekommen sie, auch durch die Angaben zu Herkunft und Sprache des Gedichts, zu llustratorin und Übersetzerin, eine Ahnung von dem was Welt ausmacht. Und fast nebenbei wird Mehrsprachigkeit zum Normalfall – Kinder mit Migrationshintergrund lesen stolz das Gedicht in ihrer Muttersprache vor, die anderen hören die Übersetzung, und so diskutieren die Kinder munter über Sprache und Wörter. Da leistet der Kalender Sprachförderung und Welterfahrung im besten Sinne.   

Kategorie 5: Bestes inhaltliches Konzept:
„Zeit Magazin – Rätsel Kalenderbuch“ (Heye)

Bewundernswerte Ballkontakte beim Freestyle, Porträts starker Frauen und viel Futter zum Gehirnjogging – unterschiedlicher könnten die Nominierungen in der Sparte „Bestes inhaltliches Konzept kaum sein. Entscheiden hat sich die Jury für das „Zeit Magazin – Rätsel Kalenderbuch“. Mit nach einem Farbleitsystem strukturierten Rätselarten wie „Um die Ecke gedacht“, Scrabble, Sodoku, Schach, Lebensgeschichte bringt es die träge Gehirnmasse auf intelligente Art zum Glühen. Die große schwarze Kladde mit subtil eigenbrötlerischem Unterhaltungswert bietet endlich mal genügend Platz für die vielen Notizen, es enthält Falttaschen zum Verstauen von Visitenkarten, Kassenbons, Zettelchen und noch einen Stiftehalter: ein praktischer Lebensbegleiter für lange Tage.

 

Kategorie 6: Beste innovative Idee

„Wachsender Kalender – Tausendsassa“ (Primoza)

Begründung der Jury: Der „Wachsende Kalender“ ist mit einem Samenpapier ausgestattet. Ist ein Monat vergangen, wird das Kalendarium nicht einfach zum Altpapier, sondern kann eingepflanzt werden. Der Rest des Kalenders wird zum Handbuch für die jeweiligen Pflanzen. Hier kann auch in den folgenden Jahren alles Wichtige über Pflanztiefe, Auspflanzzeit und die Pflege nachgelesen werden – ergänzt durch die eigenen Anmerkungen und Notizen. So entsteht ein echtes Nachschlagewerk. Dieser Kalender ist ein Musterbeispiel für Nachhaltigkeit. 

 

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld