Audible-Hörkompass 2019

Ein Drittel der Deutschen hört Hörbücher, Hörspiele oder Podcasts

Die Zahl der täglichen Hörer und Hörerinnen ist innerhalb eines Jahres auf acht Millionen gestiegen. Insgesamt hat ein Drittel der Menschen über 14 Jahren in Deutschland in den vergangenen zwölf Monaten Hörbücher, Hörspiele oder Podcasts genutzt. Und erstmals übersteigt die digitale Hörbuch-Nutzung die CD. Das ist das Ergebnis des Audible Hörkompass 2019. 

© Nicole Hoehne

23 Millionen Deutsche hören Hörbücher, das sind eine Million mehr als 2018. Knapp acht Millionen (7,8 Mio.) hören täglich und damit annähernd doppelt so viele wie noch im Vorjahr (4,2 Mio.) und fast vier Mal so viele wie 2016 (2,1 Mio.). Bei den unter 40-Jährigen hören 19 Prozent täglich (im Vergleich zu 11 Prozent im Bevölkerungsdurchschnitt).

„Aus Audio-Boom wird Audio-Alltag, Hörbücher und Podcasts sind für viele Menschen zu täglichen Begleitern geworden“, sagt Oliver Daniel, Deutschlandchef von Audible.

Erstmals in Deutschland gibt es mehr Hörer, die ihre Geschichten digital auf Smartphones oder Tablets erleben (59 Prozent) als CD-Hörer (32 Prozent). Diese Entwicklung hat sich bereits in den Vorjahren abgezeichnet, doch 2016 war das Verhältnis noch umgedreht (damals 57 Prozent CD und 35 Prozent Smartphones/Tablets).

Die mobilen Nutzungssituationen für Hörbücher, Hörspiele und Podcasts sind im Vergleich zum Vorjahr am stärksten gewachsen: 35 Prozent der Hörer nutzen Hörbücher, Hörspiele oder Podcasts während Wartezeiten beim Arzt, in der Supermarkt-Schlange oder an Haltestellen, 2018 waren es nur 19 Prozent der Hörer. Zudem hören immer mehr Menschen beim Sport: 21 Prozent gegenüber 13 Prozent im Vorjahr. Das Argument der Ablenkung gilt auch für jene 43 Prozent (Vorjahr 35 Prozent), die zuhause während der Hausarbeit hören, um sich beim Putzen, Bügeln, Wäsche machen oder dem Abwasch mit spannenden Geschichten unterhalten zu lassen.

Die beliebteste Nutzungssituation in Deutschland bleibt das Hören zuhause zur Entspannung – 65 Prozent der Hörer geben an, so ihre Hörbücher, Hörspiele und Podcasts zuhören und 41 Prozent nutzen Audio-Inhalte sogar zum Einschlafen. Unterwegs in öffentlichen Verkehrsmitteln (Zug, Flugzeug, ÖPNV) hören 57 Prozent (Vorjahr 54 Prozent), bei den unter 40-jährigen Hörern ist dies mit 76 Prozent die beliebteste Nutzungssituation). Im Auto hören 56 Prozent (Vorjahr 52 Prozent).

Der Audible-Hörkompass 2019 ist eine von Audible beauftragte und vom Meinungsforschungsinstitut Kantar EMNID durchgeführte Studie zur Hörkultur in Deutschland, die seit 2016 durchgeführt wird. Befragt wurden 2.024 Teilnehmer in Deutschland im Alter ab 14 Jahren (telefonisch).

Mehr Zahlen aus dem Audible-Hörkompass 2019 und ein Interview mit dem Audible-Deutschlandchef Oliver Daniel lesen Sie im Hörbuch Spezial des Börsenblatts, das am 31. Oktober erscheint!

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld