Umsatzrückgang

Aus für Unibuch Lüneburg

Die Campusbuchhandlung Unibuch an der Leuphana Universität in Lüneburg hat zum 31. Dezember 2019 geschlossen. Grund waren die Umsatzrückgänge, wie das Unternehmen mitteilt.

Unibuch auf dem Campus in Lüneburg

Unibuch auf dem Campus in Lüneburg © Andreas Tamme

Trotz bester Lage im Zentrum der Leuphana Universität waren die Umsatzrückgänge für die rund 100 Quadratmeter große Buchhandlung nicht aufzuhalten, schreibt Mit-Inhaber Dietrich zu Klampen: "Der Hauptgrund: Seit der Bolognareform und der digitalen Ausleihe der Universitätsbibliotheken hat das gedruckte Buch seine führende Rolle bei der Wissensvermittlung verloren." Das Rechnungsgeschäft führt die Buchhandlung Perl in Lüneburg weiter.

"Sollte noch jemand Interesse an dem Interieur haben", so zu Klampen, "darf er sich gern melden" − unter info@unibuch.de.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld