Novitäten

Corona - die ersten Schnellschüsse zur Pandemie

Wie kam das Virus in die Welt? Welche Schutzmaßnahmen müssen jetzt getroffen werden?  Was passiert nach Corona und wie erklärt man die Pandemie seinen Kindern? Erste Verlage haben mit Schnellschüssen auf das alles beherrschende Thema reagiert. 

© Yumis / depositphotos

Direkt vom Chefarzt des "Wuhan Center for Disease Control and Prevention", Prof. Dr. med. Zhou Wang, und dem Entdecker des SARS-Coronavirus, Prof. Dr. med. Zhong Nanshan, kommen die als Frage-Antwort-Katalog aufbereiteten "Coronavirus-Handbuch" aus dem Riva Verlag (E-Book, 8,99 Euro; Softcover, 128 Seiten, 9,99 Euro). Die Themen u.a.: Übertragung, Diagnose, Quarantäne, Krankheitsverlauf, Heilungsschancen und Schutzmaßnahmen für zu Hause, in der Öffentlichkeit, auf Reisen und am Arbeitsplatz. Außerdem kündigt Riva für Mitte April  "Das Corona Virus Symptom Tagebuch" an, das der Verlag zusammen mit Dr. med. Susanne Meinrenken entwickelt hat. Das Buch soll denen, die gerade in häuslicher Quarantäne sind, einen Überblick über die eigenen Symptome zu geben - mit Ausfüllbögen für die medizinische Selbstbeobachtung. 

Für Gräfe & Unzer haben Günther H. Heepen, Heilpraktiker und Verhaltenstherapeut) und Hendrik Streeck, Professor für Virologie und Direktor des Instituts für Virologie und HIV-Forschung an der Medizinischen Fakultät der UniversitEät Bonn, den Ratgeber "Coronavirus - Alles, was Sie wissen müssen" zusammengestellt (E-Book, 4,99 Euro; Softcover 48 Seiten, 5,99 Euro; ab 14. April). Das Buch enthält u.a. ein Interview mit dem Virologen Hendrik Streeck und Tipps, "wie man mit natürlichen Virenkillern sein Immunsystem stärkt". Das E-Book war laut Aussage von GU-Verlagsleiter Christof Klocker in den beiden letzten Wochen das absatzstärkste E-Book des Verlags. Anfang Mai erscheint bei GU das Buch "Natürliche Virenkiller" von Günther H. Heepen, das ursprünglich für September geplant war. Klocker: "Es ist uns aber gelungen, das Buch nicht nur auf den aktuellen Stand zu bringen, sondern auch in wenigen Wochen zu bearbeiten zu drucken und zur Auslieferung zu bringen. Die Nachfrage danach ist auch in den Büchershops des Lebensmitteleinzelhandels sehr groß. Hier haben wir bereits größere Bestellungen."

Für den 15. Mai kündigt Piper den Titel "Coronavirus - 33 Fragen und Antworten" an, zusammengestellt von Stefan Schweiger, freier Gesundheitsjournalist und zuvor Chefredakteur der Gesundheitsportale "apotheken-umschau.de" und "Omnameda.de" (Taschenbuch, 128 Seiten, 10 Euro). Beantwortet werden u.a. folgende Aspekte: "Wie gefährlich ist das neuartige Coronavirus?",  "Warum dauert es so lange, bis ein Impfschutz verfügbar ist?", "Wie gut war/ist Deutschland auf die Pandemie vorbereitet?", "Wie viel Quarantäne verträgt eine liberale Gesellschaft?",  "Welche Maßnahmen retten die Wirtschaft?" oder "Wer wird zuerst behandelt, wenn Beatmungsgeräte knapp werden?" 

Seit 29. Februar hat der in Rom lebende Physiker und Bestsellerautor Paolo Giordano ("Die Einsamkeit der Primzahlen") aufgeschrieben, wie die Corona-Pandemie unsere Gesellschaft verändert. Unter dem Titel "Zeiten der Ansteckung" erscheinen seine Gedanken zur Zeit bei Rowohlt am 3. April als E-Book (4,99 Euro) und im Taschenbuch am 21. April (80 Seiten, 8 Euro). Giordano ist überzeugt: Diese Epidemie wird uns und unser Leben verändern. "Nutzen wir die Zeit der Quarantäne, um über unseren Lebensstil nachzudenken", lautet sein Appell. 

Unter dem umfassenden Titel "Virus. Die Wiederkehr der Seuchen" kündigt Rowohlt zudem für den 19. Mai ein 336 Seiten starkes Taschenbuch an, in dem der Virologe und Stanford-Professor Nathan Wolfe erklärt, warum Pandemien auf dem Vormarsch sind und wie sie sich eindämmen lassen (12 Euro). 

Corona - kindgerecht erklärt

Wie erklärt man Kindern Corona? In seiner Sorgentier-Reihe für sensible Kinder hat der Mini-Verlag mit Sitz in Mainz bereits am 18. März das "Begleitbuch zum Coronavirus" von Christina Wagner-Meisterburg mit Illustrationen von Kira Straubinger herausgegeben (Softcover, 52 Seiten, 8,99 Euro). Warum sie nicht in die Kita dürfen, wie man sich vor dem Virus schützen kann und auch was sie jetzt zu Hause so alles tun können - das wird hier einfühlsam erklärt und erzählt. 

Ebenfalls an Kinder und ihre Eltern richtet sich "Wir Kinder wollen es wissen: Was ist ein Virus? Was ist eine Pandemie?" aus dem Hamburger Verlag Marta Press (36 Seiten, 16 Euro). Farbenfrohe und kindgerechte Illustrationen von Ziska Riemann und kurze, verständliche Texte erklären Kindern im Vor- und Grundschulalter die Begriffe "Virus", "Pandemie" und vieles meh

Mit dem Label "Corona relevant" werden zudem gerade viele bereits vorliegende Bücher mit Themen wie Blitzküche für Kinder, Spielideen, Vorratshaltung, Urlaub zu Hause oder Home-Office-Tipps getaggt.  

Selfpublishing und Print on Demand

Eine ganze Reihe mit Titeln zur Corona-Krise sind bereits bei den Selfpublishing-Dienstleistern BoD und Epubli erschienen, darunter eine "Coronavirus Abwehr Checkliste" (U. Ramspeck, 8 Seiten, 6,99 Euro), ein "Leitfaden Coronavirus" von Kai Kötter (72 Seiten, 12,98 Euro) und "Liebe in Zeiten der Coronaviren" von R. T. Bozinsky (32 Seiten, 6,99 Euro). 

"Wir erleben gerade, dass vor allem auch kleine und mittlere Verlage auf die Situation reagieren und vermehrt ihre Titel über BoD veröffentlichen, um die risikoarme Produktion und breite Verfügbarkeit im Print on Demand nutzen", sagt BoD-Pressesprecher Thorsten Simon. Auf vertrieblicher Seite seien die Bestellungen über den stationären Buchhandel und über die Verlage, die BoD als Drop Shipment an Endkunden versendet, stark angestiegen. Inhaltlich seien sind vor allem Lernmaterialien gefragt. Im Self-Publishing beobachtet  BoD Simon zufolge einen sehr starken Anstieg der Neuveröffentlichungen von insgesamt 35 Prozent im März. Ein sehr erfolgreiches Beispiel sei der Kinderbuchtitel "Wilma Wochenwurm erklärt: Virus & Co - Eine Lerngeschichte für Kinder in Kita und Grundschule" von Susanne Bohne (BoD Verlag, 34 Seiten, 5,99 Euro). 

Über epubli seien bisher mehr als 40 Bücher zum Thema Corona veröffentlicht, "Tendenz steigend", so epubli-Pressesprecher Christian Milkus. Bei den meisten Titeln würde es sich um Bestandsaufnahmen der aktuellen Situation oder Ratgeber zum Umgang im Alltag handeln, aber auch die ersten Romane zu dem Thema seien dabei. Für Aussagen zur Nachfrage sei es noch zu früh.

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld