Digitaler Semesterapparat

Booktex gewinnt zehn weitere Verlage

24. Januar 2017
von Börsenblatt Online
Der Stuttgarter e-Vertriebsdienstleister Booktex hat Verträge mit zehn weiteren Verlagen über die Aufnahme von Titeln auf die Plattform digitaler-semesterapparat.de geschlossen.

Nachdem bereits im Dezember 2016 die Verlagsgruppe Hogrefe hinzugekommen war, teilt Booktex mit, habe man zum Jahreswechsel Verträge mit folgenden weiteren Verlagen geschlossen:

  • C.F. Müller, Heidelberg
  • Erich Schmidt, Berlin
  • Suhrkamp, Berlin
  • Herder, Freiburg
  • Deutscher Apotheker Verlag, Stuttgart
  • Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart
  • S. Hirzel Verlag, Stuttgart
  • Franz Steiner Verlag, Stuttgart
  • Berliner Wissenschafts-Verlag, Berlin

Die Plattform digitaler-semesterapparat.de bietet Hochschulen die Möglichkeit, Auszüge aus aktuell circa 55.000 Titeln von 50 Verlagen jenseits von § 52a UrhG für Lehrveranstaltungen zu nutzen. Mit diesem Angebot zeige Booktex auch, dass eine weitere Aufweichung des Urheberrechts durch eine Ausweitung der Schrankenregelungen überflüssig sei, heißt es weiter. Über die Plattform können Hochschulen Auszüge aus E-Books für die Nutzung in Semesterapparaten und auf E-Learning-Plattformen im Umfang von bis zu 50 Prozent des Gesamtumfangs beziehen. Dabei liege ein Lizenzangebot der Rechteinhaber zu angemessenen Bedingungen vor.