Amazon-Zahlen für 2016

Rund 13 Milliarden Euro Umsatz in Deutschland

13. Februar 2017
von Börsenblatt Online
Amazon hat im vergangenen Jahr 14,1 Milliarden US-Dollar (nach aktuellem Kurs circa 13,3 Milliarden Euro) Umsatz in Deutschland erzielt − das waren 19,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Das geht aus der Mitteilung des Online-Händlers an die US-amerikanische Börsenaufsichtsbehörde SEC hervor.

Dabei wurden der Umsätze nach den durchschnittlichen Wechselkursen der jeweiligen Perioden in Dollar umgerechnet. Danach hat der Umsatz in Deutschland 2016 mit 14,1 Milliarden Dollar deutlich zugelegt, nach 11,8 Milliarden Dollar 2015 (minus 0,9 Prozent zum Vorjahr) und 11,9 Milliarden Dollar 2014 (plus 13,1 gegenüber 2013).

Deutschland hat damit einen Anteil von 10,4 Prozent am Gesamtunsatz von Amazon 2016 (rund 136 Milliarden Dollar), ist in Europa der größte Markt für Amazon. In Großbritannien hat Amazon im vergangenen Jahr 9,5 Milliarden Dollar (+5,7 Prozent gegenüber 2015).

Japan zeigt mit 10,8 Milliarden Dollar noch einen höheren Umsatzzuwachs gegenüber dem Vorjahr (+30,7 Prozent) als Deutschland. Dennoch bleibt Deutschland im internationalen Segment von Amazon das Land mit dem höchsten Umsatz für den Online-Händler.

In Deutschland wird das Logistiknetzwerk wohl auch daher weiter ausgebaut: Gegen Ende des Jahres eröffnet Amazon drei Logistikzentren an neuen Standorten (Dortmund, Frankenthal und Winsen) und am bisherigen Standort Werne wird ein neues Logistikzentrum gebaut, das ebenfalls im Herbst den Betrieb aufnehmen soll.