Barbara Budrich bedankt sich

Autoren verzichten reihenweise auf ihren VG Wort-Anteil

7. September 2017
von Börsenblatt Online
Für Barbara Budrich hat sich der Betrag der VG Wort-Rückzahlung deutlich reduziert − dank Unterstützung ihrer Autoren. Knapp die Hälfte des Betrages, den sie an die VG Wort hätte überweisen müssen, ist ihr nach eigenen Angaben von Seiten der Autoren erlassen worden. "Wir sind ihnen sehr, sehr dankbar!"

In ihrer Pressemitteilung betont Barbara Budrich (Verlage Barbara Budrich und Budrich UniPress), sie interpretiere das "als positive Rückmeldung mit Blick auf unsere gemeinsame partnerschaftliche Arbeit". Die ursprüngliche Forderung, so Budrich, lag etwa doppelt so hoch wie ein durchschnittlicher Jahresgewinn – jetzt, durch die Unterstützung, habe sie nur noch knapp die Hälfte davon überweisen müssen.    

Jörg Sundermeier äußerte sich bereits ähnlich. Vergangene Woche hatte sich der Verleger des Verbrecher Verlags via „Faz“ erklärt, dass viele seiner Autoren auf ihren Anteil verzichtet hätten – die Ansprüche seien um mehr als 50 Prozent gesunken. "Wir haben uns sehr gefreut."