Tua Forsström

Nachfolgerin für das Nobelpreiskomitee gefunden

13. Februar 2019
von Börsenblatt Online
Die Schwedische Akademie hat eine Nachfolgerin für Katarina Frostenson gefunden – Medienberichten zufolge übernimmt Tua Forsström ihr Amt. Frostenson war nach Korruptionsvorwürfen im Januar aus dem Nobelpreiskomitee ausgeschieden.

Tua Forsström ist als Dichterin vor allem im englischsprachigen Raum bekannt, in deutscher Sprache veröffentlichte sie bisher nur in kleinem Umfang (Edition Thurnhof 2007). Die 71-Jährige hat für ihre Werke zahlreiche Auszeichnungen erhalten, zuletzt auch den von der Schwedischen Akademie verliehenen Bellmann-Preis (2003, 2018). Ihr Amt im Nobelpreiskomitee tritt sie voraussichtlich am 20. Dezember an, im Rahmen des jährlichen Treffens der Akademie.

Mit ihrer Vorgängerin Katarina Frostenson konnte sich die Akademie zwischenzeitlich einigen. Wie dpa berichtet, erhält sie die von ihr geforderte monatliche Unterstützung (rund 1.250 Euro) und kann auch in der Wohnung der Akademie bleiben. Der Konflikt mit Frostenson und ihrem Mann Jean-Claude Arnault hatte ein Beben innerhalb des Gremiums ausgelöst – 2018 wurde entschieden, auf die Vergabe des Literaturnobelpreis zu verzichten.