Wechsel an der Spitze von Springer Nature

Ropers geht, Vrancken Peeters übernimmt

5. September 2019
von Börsenblatt Online
Springer Nature hat den bisherigen CCO Frank Vrancken Peeters mit sofortiger Wirkung zum neuen CEO ernannt. Daniel Ropers verlässt im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat das Unternehmen.

Frank Vrancken Peeters kam im September 2017 als Mitglied des Management Boards in der neugeschaffenen Position des Chief Commercial Officer zu Springer Nature. Er verfügt als bewährter Geschäftsführer über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Innovations- und Produktmanagement sowie im Vertrieb bei Wissenschafts-, Bildungs- und Fachverlagen. Zuvor war er erfolgreich in der Unternehmensberatung tätig.

In seiner Zeit bei Springer Nature hat Frank Vrancken Peeters wesentlich zur strategischen Positionierung im Rahmen der Open Access-Migration beigetragen und eine führende Rolle in den Gesprächen im Projekt DEAL übernommen, welche er auch in der neuen Funktion beibehalten wird. Gemeinsam mit seinem Vertriebs-Führungsteam habe er mit neu eingeführten Prozessen "die Kundenbetreuung und Zufriedenheit weltweit maßgeblich verbessert", heißt es in der Pressemitteilung der Gruppe. Frank Vrancken Peeters sei zudem "wesentlich an der Entwicklung der Zukunftsstrategie für Springer Nature beteiligt" und wird nun für deren Umsetzung  in der Verlagsgruppe sorgen.

Frank Vrancken Peeters sagte anlässlich seines Antritts als CEO: "Springer Nature denkt voraus und gestaltet aktiv die Innovationen in der Branche mit, wie zum Beispiel unsere jüngsten Schritte im Rahmen des Übergangs zu Open Access-Modellen belegen."

Stefan von Holtzbrinck, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Springer Nature, bewertet die Personalentscheidung so: "Frank Vrancken Peeters ist ein vorzüglicher Nachfolger, erfahren und angesehen bei Springer Nature wie auch in der weiteren Verlagsbranche. Sein tiefgehendes Verständnis und seine Wertschätzung für qualitätsvolles Verlegen in Kombination mit seiner unternehmerischen Klugheit werden unsere Innovationskraft und unser Wachstum weiter vorantreiben.“

Daniel Ropers kam im Oktober 2017 als Chief Executive Officer zu Springer Nature. Das Unternehmen habe unter seiner Führung wichtige Ergebnisse erzielt, heißt es. Dazu gehören die mehrjährige Strategieentwicklung mit Umsetzungsplan sowie kürzlich die Einigung mit dem DEAL-Konsortium, die den Rahmen zur Durchführung der weltweit umfassendsten Vereinbarung im Bereich Open Access vorgibt.

Dem scheidenden CEO fällt der Abschied nicht leicht: "Springer Nature zu leiten war mir eine große Freude. Mit so vielen engagierten und intelligenten Kolleginnen und Kollegen sowie Partnern weltweit zusammenzuarbeiten, war ein einzigartiges  Privileg."