Neuer Termin im Mai

Jugendbuchmesse Bologna wegen Corona-Virus verschoben

24. Februar 2020
von Börsenblatt Online
Das Corona-Virus erreicht die Buchbranche: Die Veranstalter der Internationalen Jugendbuchmesse in Bologna haben soeben bekanntgegeben, dass sie die Messe um einen Monat verschieben.

Als neuer Termin wird der Zeitraum von 4. bis 7. Mai 2020 in Bologna genannt. Ursprünglich sollte die Buchmesse vom 30. März bis zum 2. April stattfinden.

Auch die traditionelle Taucherfachmesse "Eudishow", die am kommenden Wochenende in Bologna von Freitag bis Sonntag stattfinden sollte, ist verschoben worden und soll nun erst im November stattfinden. Ebenso wurden in der Stadt Konzerte, Fußballspiele und Märkte abgesagt.

In Italien breitet sich derzeit das Covid-19-Virus weiter aus; es gibt bislang 150 Infizierte und drei Tote. Um eine weitere Verbreitung zu verhindern, hat die italienische Regierung angeordnet, elf der am stärksten betroffenen Städte im Norden abzuriegeln. Mehr als 50.000 Einwohner dürfen die Gebiete nicht verlassen, was durch Sicherheits- und Streitkräfte überwacht wird, teilte Regierungschef Giuseppe Conte mit.

Aus Furcht vor einer Weiterverbreitung des Virus haben österreichische Behörden in der Nacht am Brenner zwei Eurocity-Züge gestoppt, die von Venedig aus auf dem Weg nach München waren: Es gab einen Verdacht, dass zwei Bahnreisende mit dem Corona-Virus infiziert seien. Wie der "Merkur" berichtet, konnten die 500 Passagiere heute früh erst weiterfahren, als die Testergebnisse negativ ausfielen.