Reclam produziert Schulklassiker klimaneutral

600.000 Hektar Regenwald bleiben weiter unberührt

26. Februar 2020
von Börsenblatt Online
Der Reclam Verlag reagiert auf die durch den Klimawandel sensibilisierten Jugendlichen und will seine Bücher nach und nach klimaneutral produzieren. Den Auftakt machen die Reihen "Reclam XL – Text und Kontext" und "Lektüreschlüssel XL"; sämtliche CO2-Emissionen, die beim Druck der Bücher entstehen, werden erfasst.

Vom Papier über die Energie für die Druckmaschinen bis zum Transport werden alle Emissionsquellen berücksichtigt. Sämtliche Herstellungs- und Druckdaten werden von Reclam an den Klimaschutzprojekt-Anbieter ClimatePartner weitergegeben, der dann mit der Kösel Druckerei den CO2-Ausstoß berechnet. Diese Emissionen gleicht Reclam durch Unterstützung eines Klimaschutzprojekts aus: In Papua-Neuguinea können damit 600.000 bereits zur industriellen Abholzung freigegebene Hektar unberührter Regenwald geschützt werden. Die Fläche bleibt nun als bedeutender CO2-Speicher und Heimat von unzähligen exotischen Tieren und Pflanzen erhalten.Über das Projekt in April Salumei kann man sich hier informieren.

"Seit Januar 2020 drucken wir zwei unserer erfolgreichsten Schulklassiker-Reihen klimaneutral: 'Reclam XL – Text und Kontext' und den dazu passenden 'Lektüreschlüssel XL', von denen wir zusammen über 300.000 Exemplaren pro Jahr verkaufen", erklärt Verlagssprecherin Lena Wehbring-Wolf. Warum nan mit diesen Reihen begonnen hat? "Die Schüler sind durch Fridays for Future sehr sensibilisiert, sie möchten, dass Verlage darauf achten. Wir glauben, dass Schüler diesen Einsatz für den Umweltschutz zu schätzen wissen."

Preise werden nicht angehoben

Ziel ist, das komplette Reclam-Programm sukzessive umzustellen; im März folgt der erste klimaneutrale Hardcover-Titel: Baptiste Morizots  "Philosophie der Wildnis". "Wenn es in einem Buch um die Tiefe und Vielfalt von Leben und Umwelt geht, liegt es nahe, es klimaneutral zu drucken". meint Wehbring-Wolf. Demnächst soll dann die Reihe "Fremdsprachenwissen kompakt XL" folgen. Es gilt Erfahrungen zu sammeln, wie die Kunden in der Breite die Klimaneutralität annehmen. Klar ist, dass der Verlag draufzahlt, denn: "Die Preise werden nicht angehoben, die bleiben völlig unverändert".