Buchcharts – die aktuellen Bestsellerlisten

Platz 3 für Rüdiger Nehberg

14. April 2020
von Börsenblatt Online
Anfang April ist der charismatische Menschenrechts-Aktivist Rüdiger Nehberg im Alter von 84 Jahren gestorben − seine posthum erschienene Autobiografie landet neu in den Sachbuchcharts (Hardcover). In der Osterwoche zeigt sich ansonsten weniger Verkehr in den Bestseller-Listen, doch Jojo Moyes gelingt ein perfekter Start. Aber lesen Sie selbst.
Die Wochencharts auf Börsenblatt Online

Ermittlungszeitraum: 6. April bis 12. April 2020

Aktueller Hinweis: Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie – darunter vor allem die Schließung von Buchhandlungen in fast allen Bundesländern – wirken sich in den Bestsellerlisten aus, die den gegenwärtigen Markt widerspiegeln. Die Abverkaufsdaten sind repräsentativ.

BELLETRISTIK

Verschiebbahnhof

In die Belletristik-Charts (Hardcover) schaffen es in dieser Woche keine neuen Titel, lediglich ein Wiedereinsteiger schiebt sich in die Top 25: "Ausgemustert" (Knaur) von Susanne Fröhlich. Die 47-Jährige Ich-Erzählerin wird nach 20 Ehejahren von ihrem Mann verlassen − für eine Jüngere. Schließlich aktiviert der Neu-Single mit Teenager-Tochter einen Tinder-Account. Es lässt sich erahnen, wohin der Unterhaltungsroman dann steuert. Platz 25.

Ansonsten gibt es in den Charts nur den ein oder anderen Tausch von Plätzen: So übernimmt YouTube-Star Paluten mit "Schlamassel im Weltall" (Community Editions), in der Vorwoche von Eins auf Zwei gefallen, wieder die Führung der Charts. Für den Spitzenreiter der letzten Woche, Lutz Seilers "Stern 111" (Suhrkamp), geht es auf den Silberrang. Mehr über Seiler lesen Sie auf seiner Autorenwebsite lutzseiler.de.

Top-Aufsteigerin ist Isabelle Autissier mit "Klara vergessen" (Mareverlag). Sie klettert um 34 Plätze und belegt in dieser Woche Position 58. Die Autorin hat drei Schicksale und Generationen miteinander verwoben: Der im Sterben liegende Fischer Rubin bittet seinen Sohn Juri herauszufinden, was mit dessen unter stalinistischer Herrschaft verhafteten Großmutter Klara geschehen ist. Eine familiäre Spurensuche quer durch 70 Jahre russische Geschichte mit nachwirkenden Tabus, in der die französische Schriftstellerin die Abgründe totalitärer Regime zeigt.

Paperback: Jojo Moyes fulminant

Von Null auf Eins heißt es beim Paperback für Jojo Moyes "Der Klang des Herzens" (Rowohlt). Es ist eine überarbeitete Neuausgabe des Titels, der 2010 zum ersten Mal auf Deutsch erschien. Im Mittelpunkt die Konzertgeigerin Isabel Delancey, deren Mann plötzlich stirbt − und einen Schuldenberg hinterlässt.

Die zweite Neueinsteigerin ist die Schwedin Viveca Sten mit "Eiskalte Augenblicke" (Kiepenheuer & Witsch) Sie präsentiert Kurzkrimis, in denen Nebenfiguren aus ihren Thomas Andreasson-Krimis zu Hauptfiguren werden. Sie startet neu auf Platz 22.

In die Taschenbuch-Charts kommen zwei Neueinsteigerinnen. Nora Roberts mit "So fern wie ein Traum" (Blanvalet) auf Platz 17 und Christine Cazon mit "Vollmond über der Côte d'Azur" (Kiepenheuer & Witsch) auf Platz 23.

Alle Belletristik-Charts im Überblick, dazu die wichtigsten Aufsteiger innerhalb der Top 100

SACHBUCH

Rüdiger Nehbergs Autobiografie neu auf Platz 3

Bis zum Jahresende hatte er noch viele Auftritte in Buchhandlungen geplant: Rüdiger Nehberg, der charismatische Survival-Experte und Menschenrechtsaktivist, ist am 1. April mit 84 Jahren gestorben. Bekannt wurde er nicht nur durch seinen Einsatz zur Rettung der Yanomami im brasilianischen Regenwald. Bis zuletzt war er mit seiner Frau für ein Ende der weiblichen Genitalverstümmlung eingetreten (dazu hatten sie den Verein Target gegründet). Seine Autobiografie "Dem Mut ist keine Gefahr gewachsen" (Malik) erschien posthum am 6. April – und gewährt Einblicke in ein außergewöhnliches Leben. Als Top-Aufsteiger der Woche klettert der Titel 72 Plätze in den Charts nach oben − und steigt neu auf Platz 3 ein.

Nehberg ist der einzige Neueinsteiger in den Sachbuch-Hardcovercharts, die wie in der Vorwoche von Tim Pröses Biografie "Jan Fedder − Unsterblich" (Heyne) angeführt werden.

Paperback und Taschenbuch

In die Paperbackliste schaffen es neu zwei Titel: "Paardiologie" (Piper) von Charlotte Roche und Martin Keß-Roche − auf Platz 2. Ein Beziehungs-Buch des Paars, das auf ihrem gleichnamigen Podcast auf Spotify beruht. Auf Position Zwölf neu dabei ist Pablo Hagemeyer mit "'Gestatten, ich bin ein Arschloch.'" (Eden Books). Der Psychiater und Psychotherapeut, der sich selbst als netten Narzissten sieht, befasst sich mit Narzisst*innen. Auch Hagemeyer hat einen Podcast ("DocPod").

In den Taschenbuch-Charts tauchen in dieser Woche keine Neueinsteiger auf.

Alle Sachbuch-Charts im Überblick, dazu die wichtigsten Aufsteiger innerhalb der Top 100

RATGEBER

Beschäftigung dahein

Kein Neueinsteiger auch bei den Ratgebercharts − an deren Spitze wie in der Vorwoche Stefanie Stahls "Das Kind in dir muss Heimat finden" (Kailash; Platz 1) und Pamela Reifs "You Deserve This" (Community Editions; Platz 2) liegen. Anselm Grün rutscht mit "Quarantäne! Eine Gebrauchsanweisung" (Herder) von Platz 4 auf Neun.

Auch die Wiedereinsteiger weisen darauf hin, wie sich die Menschen während der Corona-Maßnahmen die Zet daheim vertreiben:

  • Platz 6: "Weber's Grillbibel" (Gräfe und Unzer) von Jamie Purviance. Ein Titel, der natürlich jedes Jahr zur Grillsaison Konjunktur hat.
  • Platz 14: "Liebe kann alles" (Arkana) von Eva-Maria Zurhorst.
  • Platz 19: "Gärtnern mit dem Hochbeet" (Gräfe und Unzer) von Folko Kullmann.
  • Platz 20: "Die Kunst des Zeichnens 15 Minuten − Gesichter" (frech)
  • Platz 22: "Das inoffizielle Harry-Potter-Backbuch" (Riva) von Tom Grimm und Katja Böhm.
  • Platz 24: "Welpen-Erziehung" (Gräfe und Unzer) von Katharina Schlegl-Kofler.

Top-Aufsteiger ist Folko Kullmann (siehe oben bei den Wiedereinsteigern) mit "Garten-Projekte" (BLV/Gräfe und Unzer) − für ihn geht es 46 Plätze aufwärts, aktuell bekleidet er damit Rang 38. Kullmann ist Autor, Lektor, Übersetzer – und Präsident der Gesellschaft der Staudenfreunde: Gartenbauwissenschaftler. Mit Einkaufslisten und Schritt-für-Schritt-Anleitungen präsentiert er einfache DIY-Ideen von der Trockenmauer über das Hochbeet bis zum Rankgerüst. Für all die "Urban Gardener", die einfach mal ausprobieren wollen.

Zur Top 25 Ratgeber und den wichtigsten Aufsteigern innerhalb der Top 100

Über die Bestsellerlisten

Die Börsenblatt-Bestsellerlisten basieren auf Verkaufszahlen, die von unserem Kooperationspartner Media Control erhoben werden. Hierzu werden wöchentlich, elektronisch die Verkaufszahlen aus den Warenwirtschaftssystemen von deutschlandweit mehr als 6.550 Verkaufsstellen ausgelesen: Sortimentsbuchhandlungen inklusive eCommerce, Bahnhofsbuchhandel, Kauf- und Warenhäuser sowie Elektro- und Drogeriemärkte. Bezogen auf das Umsatzvolumen bilden die Daten 88 Prozent des gesamten deutschen Buchmarktes ab. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.