Gütesiegel Leseförderung

14 Berliner und 12 Brandenburger Buchhandlungen ausgezeichnet

22. April 2020
von Börsenblatt Online
Zum Welttag des Buches am 23. April verleiht der Börsenverein Berlin-Brandenburg das Gütesiegel Leseförderung an 26 Buchhandlungen, die sich besonders um junge Leserinnen und Leser bemühen.

Kriterien für die Prämierung sind neben einem sorgfältig ausgewählten Sortiment im Bereich Kinder- und Jugendbuch sowie einer kompetenten Beratung auch die Durchführung von Lesungen, die Zusammenarbeit mit Kitas, Schulen und Bibliotheken sowie weitere Aktivitäten der Leseförderung. Vor allem PädagogInnen, Eltern und Kinder sollen durch die Würdigung Buchhandlungen erkennen, die ganzjährig engagierte Partner und ausgewiesene Orte für Leseförderung und junge Leserinnen und Leser sind. Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, und der brandenburgische Ministerpräsident Dietmar Woidke haben auch 2020 die Schirmherrschaft für die folgenden Auszeichnungen übernommen:

Berlin:

  • Buchhandlung Ferlemann und Schatzer
  • Buchhandlung Godolt
  • Buchhandlung Hugendubel (Schloßstraße)
  • Buchhandlung Moby Dick
  • buchhandlung paul+paula
  • Buchhandlung Purzelbuch
  • Buchlokal, Inh. Friederike Zöllner
  • Buchsegler. Der Kinderbuchladen
  • Bücher am Nonnendamm
  • Dante Connection
  • Georg Büchner Buchladen
  • Krumulus Buchhandlung
  • Prinz Eisenherz Buchladen
  • Tegeler Bücherstube

Brandenburg:

  • BMS Buchhandlung Micklich (Große Straße), Strausberg
  • Buchhandlung Glück Auf, Senftenberg
  • Buchhandlung Ritter, Bad Belzig
  • Buchhandlung Mahler, Eberswalde
  • Buchhandlung Martina Götze, Bad Liebenwerda
  • Buchhandlung Mayer, Finsterwalde
  • Fontane Buchhandlung, Neuruppin
  • Glienicker Bücherstube, Glienicke
  • NATURA-Buchhandlung, Kleinmachnow
  • Theodor-Körner-Buchhandlung, Nauen
  • Ullrich von Hutten Buchhandlung, Frankfurt (Oder)
  • Verlagsbuchhandlung Ehm Welk, Schwedt/Oder