Deutscher Science-Fiction-Preis 2020

"Der Würfel" gewinnt

19. Mai 2020
von Börsenblatt Online
Der Deutsche Science-Fiction-Preis 2020 für den besten Roman geht an "Der Würfel" von Bijan Moini, erschienen im Atrium Verlag. Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert. Ebenfalls ausgezeichnet wurde die beste Kurzgeschichte.

Der Autor war für sein Buch − sein Romandebüt − bereits mit dem Seraph der Phantastischen Akademie (in der Kategorie "Bestes Debüt") ausgezeichnet worden.

Der Deutsche Science-Fiction-Preis 2020 für die beste Kurzgeschichte geht an: "Don’t Be Evil" von Tom Turtschi, erschienen in "Nova 28", herausgegeben von Michael Haitel und Michael K. Iwoleit. Auch dieser Preis ist mit 1.000 Euro dotiert.

Die weiteren Platzierungen finden Sie auf der Website des Science-Fiction-Clubs Deutschland, der den Preis vergibt.

Der Preis wird in den Kategorien "Beste deutschsprachige Kurzgeschichte" und "Bester deutschsprachiger Roman" verliehen. Für den DSFP 2020 waren alle im Original in deutscher Sprache im Jahr 2019 erstmals in gedruckter Form erschienenen Texte des Literaturgenres Science-Fiction relevant.

Der Deutsche Science-Fiction-Preis 2020 soll auf der WetzKon 3 (3.–5. Juli 2020), dem Treffen des Science-Fiction-Clubs Deutschland e. V., in Wetzlar stattfinden.