Kooperation entwickelt Buchhandel-Finder-App


Digitaler Wegweiser für unterwegs

3. Juli 2015
von Börsenblatt
„Die ganze Welt der Bücher, in ihrem Buchladen um die Ecke“: Sigloch Distribution wirbt für eine neue Buchhandel-Finder-App – entwickelt und finanziert wurde sie in Kooperation mit acht Verlagen.
Die Web-App beherrscht Geolocation – weiß also jederzeit, welche Buchhandlungen sich in der Nähe befinden, sie schlägt Routen vor, und kennt die wichtigsten Fakten des Unternehmens: Standort, Öffnungszeiten, Schwerpunkte, Mail- und Web-Adresse (Details zur Funktionsweise erklärt ein Video, in dem auch die Buchhandlung Klaus Bittner in Köln einen Auftritt hat, unter: www.buchhandel-finder-app.de).     

Noch ist der Service nicht freigeschaltet, doch die Kooperation steht in den Startlöchern. Laut Ursula Rosengart (Gabal Verlag), die das Projekt unterstützt, soll die Buchhandel-Finder-App bis Ende 2013 online verfügbar sein. Die Verlagsauslieferung Sigloch stehe mit allen Buchhandlungen (die Ware via Sigloch beziehen) bereits in Kontakt, um ihre Zustimmung einzuholen – und Informationen zum Unternehmen. Der Eintrag in das Verzeichnis ist für Buchhandlungen kostenlos.   


Wer den Finder finanziert  

Für das Projekt, das eine ähnliche Idee verfolgt, wie der Buchradar 2009 (der Service ist nicht mehr verfügbar; unsere Meldung zum Start: hier) bündeln acht Verlage ihre Kräfte. Gemeinsamkeit: Sie liefern via Sigloch aus. Außer Gabal gehören zur Runde der Förderer vor allem der Verlag J.P. Bachem, außerdem sind die Paul Pietsch Verlage mit ihm Boot sowie die Verlage Bund, Greven Verlag Köln, Mira Taschenbuch, Radioropa Hörbuch und Tessloff.