Gastland Schweiz

Botschafter im Wohnzimmer

16. Juli 2015
von Börsenblatt Online
Literarischer Auftakt in die Messewoche: In Leipzig war am Sonntag Abend der Schweizer Autor Daniel Mezger zu einer Wohnzimmerlesung zu Gast.
"Einem Vermittler liegt es immer am Herzen, die Blicke und Stimmen der Nachbarn zu sehen und zu sammeln, um sie dann über die Brücken zu tragen" - dieses Ziel hat sich Jan Zänker als Literaturbotschafter gesetzt und zur Wohnzimmerlesung geladen.

Begrüßen durfte er den Autor Daniel Mezger mit seinem Roman „Land spielen“. Die 20 Zuhörer, darunter auch Marianne Sax (Präsidentin des Schweizer Buchhändler- und Verlegerverbandes SBVV) schalteten sich nach der Lesung munter in die Diskussion mit Jan Zänker und Ulrike Gastmann (ebenfalls Literaturbotschafterin) ein, die sich wie der Roman um das liebe Landleben drehte. Mezgers Titel war 2013 für den Rauriser Literaturpreis nominiert.

Das Projektteam des "Auftritt Schweiz" wird von fünf Leipziger Literaturbotschaftern unterstützt.  Die Wohnzimmerlesungen sind nichtöffentlich und können nur auf Einladung besucht werden.