Hugendubel steigt bei Libri-Tochter ein

Mehrheit an ebook.de übernommen

3. Juli 2015
von Börsenblatt Online
Der Buchhandelsfilialist Hugendubel übernimmt zum 1. Juli eine "deutliche Mehrheit" an ebook.de − das E-Commerce-Unternehmen gehörte bislang zu 100 Prozent der Libri-Gruppe. Libri wird nun Minderheitsgesellschafter. Die Kaufsumme wollte eine Unternehmenssprecherin nicht nennen.

Mit der Übernahme der deutlichen Mehrheit an der eBook.de NET GmbH (eBook.de) in Hamburg will Hugendubel seine Multichannelstrategie weiter umsetzen. Wie eine Sprecherin gegenüber boersenblatt.net erklärte, wollen die Münchner nun eine eigene Lösung finden, da hugendubel.de bislang von buecher.de betreut wurde, das zu Weltbild gehört. Bis 2014 war Hugendubel mit Weltbild unter dem Dach der DBH verbunden; seit der Insolvenz von Weltbild entfolgt eine fortlaufende Entflechtung.

Hugendubel übernimmt das vollständige eBook.de-Team, das aus 25 Mitarbeitern besteht. Die Marken hugendubel.de und eBook.de werden unter dem Dach der "Hugendubel Digital" GmbH & Co. KG betreiben. eBook.de-Geschäftsführer Per Dalheimer wird das Unternehmen von Hamburg aus leiten und an die Gesellschafter in München berichten.

"Mit mehr als 15 Jahren Erfahrung gehören die Hamburger zu den ersten und führenden eBook-Unternehmen in Deutschland und können uns somit perfekt ergänzen", erklärte Maximilian Hugendubel, geschäftsführender Gesellschafter von Hugendubel. Gemeinsam mit dem E-Commerce-Team in Hamburg werde das Hugendubel-Team in München "an der weiteren Verzahnung von Online-, Digital- und Filialgeschäft arbeiten", ergänzte seine Schwester Nina Hugendubel, geschäftsführende Gesellschafterin des Münchner Familienunternehmens. Der bisherige eBook.de-Eigentümer Libri wird sich ausschließlich auf die Rolle des Technologie- und Logistikpartners konzentrieren.

Die Übernahme steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Europäische Kommission.