Aus KV&H wird der Athesia Kalenderverlag

"Die Marken bleiben bestehen"

Zum 1. Dezember firmiert KV&H in Unterhaching um, die Marken Harenberg, Heye und Weingarten bleiben aber unverändert erhalten. Im boersenblatt.net-Interview erläutert Geschäftsführer Jürgen Horbach die Hintergründe. STEFAN HAUCK

Jürgen Horbach

Jürgen Horbach © Werner Gabriel

Fragt man im Handel nach, wissen nur wenige, wofür eigentlich die Abkürzung KV&H steht …

Horbach: Stimmt. 2010 hatte man sich für diesen Kunstnamen entschieden, als unter dem Cornelsen-Dach der Kunst- und Kalenderverlag mit dem Heye Verlag fusioniert hat. Die Bezeichnung KV&H haben wir aber immer nur gegenüber dem Handel benutzt – gegenüber den Endkunden haben wir stets mit den Marken Harenberg, Weingarten und Heye agiert.

 

Warum bekommt KV&H ab Dezember nun einen neuen Namen?

Horbach: Er klingt doch sehr technisch und ist auch nicht besonders einprägsam. Als die Athesia Gruppe 2015 KV&H übernommen hat, gab es auch schon erste Überlegungen, ob man nicht einen prägnanteren Namen suchen sollte. Bei der Strategiesitzung zu Beginn dieses Jahres haben wir dann konkret überlegt, ob und wie wir den Verlagsnamen ändern können. Athesia ist ein leichter zu merkender und phonetisch viel eleganterer Name, er ist von der lateinischen Bezeichnung Atesis für die durch Südtirol fließende Etsch abgeleitet.

 

Und ist zugleich der Name des neuen Eigentümers ...

Horbach: Der Name Athesia Kalenderverlag dokumentiert zum einen die Zugehörigkeit zur Athesia Gruppe, deren Aktivitäten zu mehr als 60 Prozent im Bereich Medien und Druck verortet sind. Darüber hinaus ist die Gruppe inzwischen in Bereichen wie Regenerative Energie, IT-Beratung und einem breit gefächerten Touristikangebot tätig. Zum anderen bedeutet der neue Name aber auch ein klares Bekenntnis der Eigentümerfamilie Ebner, mit dem Kalenderverlag das Firmenportfolio zu ergänzen und sich langfristig zu engagieren. Und zum dritten haben wir auch das Produkt, nämlich „Kalender“, in den Firmennamen aufgenommen.

 

Bekommen die drei Marken auch neue Namen?

Horbach: Nein – die beim Publikum und beim Handel eingeführten Handelsnamen Harenberg, Heye und Weingarten bleiben unverändert bestehen. Deren Logos finden sich auch auf den Kalendern, sie bezeichnen ja das jeweilige programmatische Profil. Geändert wird nur der Verlagsname: Aus der KV&H Verlag GmbH wird die Athesia Kalenderverlag GmbH.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld