Auszeichnung der Stadt Augsburg

Brecht-Preis für Nino Haratischwili

Nino Haratischwili erhält den mit 15.000 Euro dotierten Bertolt-Brecht-Preis 2018 der Stadt Augsburg. Geehrt wird sie für ihre Theaterstücke und und ihren Roman "Das achte Leben (Für Brilka)", der in der Frankfurter Verlagsanstalt erschienen ist.

"Nino Haratischwilis Romane und Theaterstücke lassen sich mit den großen Exildramen Bertolt Brechts in Verbindung bringen", heißt es in der Jury-Begründung: "Ihre Begabung, komplizierte historische Prozesse, Revolutionen und Kriege ebenso wie menschliches Versagen, Opportunismus und Machtmissbrauch sowie individuelle Katastrophen in sinnliche Geschichte und großartige Frauenfiguren zu fassen, erinnert an Brechts 'Mutter Courage' und seinen 'Kaukasischen Kreidekreis'."

Die öffentliche Preisverleihung findet am Donnerstag, 19. April, um 20 Uhr im Goldenen Saal im Augsburger Rathaus statt, wie die Stadt mitteilt. Andreas Platthaus, Ressortleiter Literatur und literarisches Leben bei der FAZ wird die Laudatio sprechen.

Zum Preis

Zu Ehren des am 10. Februar 1898 in Augsburg geborenen Dichters und Dramatikers Bertolt Brecht verleiht die Stadt Augsburg seit 1995 (zunächst alle drei Jahre, seit 2016 im Zwei-Jahres-Rhythmus) den Bertolt-Brecht-Preis an Persönlichkeiten, die sich in ihrem literarischen Schaffen durch die kritische Auseinandersetzung mit der Gegenwart auszeichnen.

Bisherige Preisträger waren: 1995: Franz Xaver Kroetz; 1998: Robert Gernhardt; 2001: Urs Widmer; 2004: Christoph Ransmayr; 2006: Dea Loher; 2010: Albert Ostermaier; 2013: Ingo Schulze; 2016: Silke Scheuermann.

Gleichzeitig ehrt die Stadt ihren großen Dichter mit dem jährlich stattfindenden Brechtfestival, das in diesem Jahr vom 23. Februar bis 4. März stattfindet. Weitere Infos: www.brechtfestival.de

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld