Badische Landesbibliothek präsentiert Börsenblatt-Bestsellerlisten

"Wir erhoffen uns einen maximalen Mitnahmeeffekt"

Die Badische Landesbibliothek in Karlsruhe präsentiert ihren Nutzern ab sofort in zwei Regalen im Foyer die jeweils aktuellen Top 25-Besteller Belletristik und Sachbuch des Börsenblatts, die durch Media Control erhoben werden.

Neuer Blickfang im Foyer: Die Titel der Börsenblatt-Bestsellerlisten

Neuer Blickfang im Foyer: Die Titel der Börsenblatt-Bestsellerlisten © Badische Landesbibliothek

In zwei orangefarbigen, speziell angefertigten Regalen sind an zentraler Stelle im Foyer Romane, Biographien, Kochbücher und vieles mehr zu finden. Die Werke aus den Sparten Belletristik und Sachbuch stehen dabei in Mehrfachexemplaren zur Verfügung, teilt die Badische Landesbibliothek mit. Zudem werde durch wöchentliche Aktualisierungen sichergestellt, dass sich die Literatur stets auf dem Laufenden befindet.

"Wir erhoffen uns von diesem neuen Angebot einen maximalen Mitnahmeeffekt. Denn viele unserer Nutzer können im Vorbeigehen nun neben wissenschaftlicher Fachliteratur schnell auch noch die Literatur für die Freizeit abgreifen", sagt Volker Wittenauer, stellvertretender Direktor der Badischen Landesbibliothek.

© Badische Landesbibliothek

Die Präsentation der Top 25-Bestseller im Foyer stehe in logischer Konsequenz zu der bereits 2015 eingerichteten studierBar. Dort finden die Nutzer besonders nachgefragte Titel zu den Themen Lernen, Recherchieren, Forschen, Schreiben und Präsentieren. "Ernst und Unterhaltung – das 'E' und 'U' der Literatur – kann der Nutzer in unserem Foyer ab sofort also direkt nebeneinander entdecken", so Wittenauer. Die in unmittelbarer Nähe gelegene bibLounge lade mit ihrem Mobiliar zum Schmökern und Lesen der ausgewählten Bücher ein.

Ob im privaten Umfeld, im Fernsehen oder Radio – die meistverkauften Bücher Deutschlands, die stapelweise in den Buchhandlungen ausliegen, seien ein beliebter Gesprächsstoff. Das neue Serviceangebot der Badischen Landesbibliothek soll allen Interessierten ohne vorherige Recherche einen Überblick über diese stark nachgefragte und vielfach diskutierte Literatur ermöglichen, so die Landesbibliothek.

Die Börsenblatt-Bestsellerlisten basieren auf Verkaufszahlen, die vom Kooperationspartner Media Control erhoben werden. Hierzu werden wöchentlich, elektronisch die Verkaufszahlen aus den Warenwirtschaftssystemen von deutschlandweit über 4.440 Verkaufsstellen ausgelesen.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld