Betzdorf

Buchhandlung Sarrazin schließt die Türen

Inhaber Hartmut Sarrazin gibt seine Buchhandlung in Betzdorf auf. "Ab morgen gibt es in Betzdorf keine Buchhandlung mehr", schreibt die "Siegener Zeitung".

„Der Hauptgrund ist, dass ich den Kapitalbedarf falsch eingeschätzt habe – zu niedrig“, begründet Hartmut Sarrazin (34), der die Buchhandlung 2007 von seinem Vater Wolfgang Sarrazin übernommen hatte, die Schließung gegenüber der örtlichen Presse. Er habe die Immobilie gekauft, seinem Vater das Geschäft abgekauft, ein Haus gekauft. Er habe sich übernommen, gibt Sarrazin unumwunden zu. Drei Vollzeit- und zwei Teilzeitkräfte sind betroffen, rund die Hälfte sind Mitglieder der Familie Sarrazin. Ein Käufer für die Buchhandlung wird gesucht.

Den Beitrag der "Siegener Zeitung" lesen Sie hier.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld