Carl-Amery-Literaturpreis 2017

Thomas von Steinaecker prämiert

Der Augsburger Schriftsteller Thomas von Steinaecker erhält den mit 6.000 Euro dotierten Carl-Amery-Literaturpreis 2017 − für seine Bücher und literarischen Projekte, wie der Verband deutscher Schriftsteller (VS) mitteilte.

"Was kann heute der gesellschaftspolitische Beitrag eines Schriftstellers sein?", sei die Frage, die sich Thomas von Steinaecker stelle und die ihn bewege. Dabei öffne er sich allen Genres, von Romanen über das Erzählexperiment im digitalen Labor des Mosaikromans "Zwei Mädchen im Krieg" bis zur Fernsehdokumentarreihe "Bewegte Republik Deutschland", die der Wirkmächtigkeit von Kultur und Literatur in der gesellschaftlichen Entwicklung nachspüre. Zugleich zeige er auf überzeugende Weise, etwa in seinem dystopischen Roman "Die Verteidigung des Paradieses", die Kraft der Literatur, "dem Leser Räume aufzuschließen zum Durchdenken und geistigen Austesten von Möglichkeiten und Alternativen", so der VS Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller: "Gerade jetzt brauchen wir Bücher wie diese."

"Selten hat ein Schriftsteller die Frage nach der gesellschaftlichen Wirksamkeit des Schreibens so souverän behandelt wie Thomas von Steinaecker", erklärte die VS-Vorsitzende Eva Leipprand. Die Preisverleihung findet am 9. April statt.

Mit dem Carl-Amery-Literaturpreis werden durch den VS Autoren ausgezeichnet, deren Werk sich kritisch mit der Gegenwart auseinandersetzt und dabei literarisch neue Wege geht. Der Preis soll an den 2. VS-Vorsitzenden und Münchner Schriftsteller Carl Amery (1922−2005) und sein Lebenswerk erinnern.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld