Der erste Buchblog-Award

Beiträge deutschsprachiger Buchblogs gesucht

Den Siegern winkt eine Übernachtung in Hamburg und ein Bücherscheck: NetGalley Deutschland und der Börsenverein suchen für ihren ersten Buchblog-Award (#bubla17) den besten deutschsprachigen Buchblog. Instagram-Accounts, Videoblogs und Podcasts können einen Sonderpreis gewinnen. Die Einreichfrist endet am 30. August.

© Börsenverein

Der Wettbewerb richtet sich an Blogs, die aktiven Einfluss auf das öffentliche Gespräch über Bücher nehmen und ihre Zielgruppen charakteristisch ansprechen, charaktersiert ihn der Börsenverein in einer Medieninformation. Der Buchblog-Award sei die erste genreübergreifende Auszeichnung für Buchblogs im deutschsprachigen Raum.

  • Bis zum 30. August kann jeder unter www.buchblog-award.de seinen eigenen Blog für die Longlist vorschlagen.
  • Zwischen dem 1. und 11. September können alle Interessierten öffentlich über ihre Favoriten abstimmen.
  • Aus den jeweils sieben Shortlist-Kandidaten wählt eine Jury den besten Buchblog sowie den Gewinner des Sonderpreises (Instagram-Accounts, Videoblogs und Podcasts können einen Sonderpreis gewinnen).
  • Ausgezeichnet werden ausschließlich deutschsprachige Blogs und Accounts, die sich hauptsächlich mit Literatur befassen und mindestens 15 Beiträge zwischen Januar und Juli 2017 veröffentlicht haben. Der letzte Beitrag darf zur Zeit des Einreichungsstarts nicht älter als ein Monat sein. Das Mindestalter zur Teilnahme beträgt 16 Jahre.

"Seit fast 10 Jahren unterstützt NetGalley weltweit BloggerInnen in ihrer Zusammenarbeit mit den Verlagen. Unseren Wunsch, das herausragende Engagement der deutschsprachigen BuchbloggerInnen aktiv und öffentlich zu honorieren, setzen wir mit dem Buchblog-Award in die Tat um", sagt die Projektmanagerin des Buchblog-Awards, Karina Elm von NetGalley Deutschland.

Alexander Skipis

Alexander Skipis © Claus Setzer

"Blogs übernehmen eine wichtige Funktion im Literaturbetrieb"

Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins, ergänzt: "Die Vielfalt und Lebendigkeit des deutschen Buchmarkts wird im Internet besonders sichtbar: Hunderte Buchblogs allein in Deutschland besprechen Bücher von Bestsellern über Indie-Titel bis hin zu Klassikern − das zeigt die feste Verankerung des Buches in unserer Gesellschaft." Und fährt fort: "Blogs übernehmen dabei eine wichtige Funktion im Literaturbetrieb: Gespräche über Literatur und ihre Inhalte zu befördern. Mit dem Buchblog-Award wollen wir auf das breite Spektrum der Literaturblog-Landschaft aufmerksam machen."

Die Jury

Die unabhängige Jury setzt sich zusammen aus Felicitas von Lovenberg (Verlegerin, Piper Verlag), Sarah Reul (Buchhändlerin und Bloggerin, Buchladen am Freiheitsplatz, Hanau / pinkfisch.net), Dirk von Gehlen (Leiter Social Media / Innovation, "Süddeutsche Zeitung"), Elisabeth Rank (Redakteurin und Autorin) und Frank Krings (PR-Manager, Frankfurter Buchmesse).

Was gibt es zu gewinnen?

Den Siegern winkt je eine Übernachtung im Literaturhotel Wedina in Hamburg inkl. Fahrtkosten und jeweils ein Bücherscheck über 100 Euro. Außerdem können sie bei den Buchpreisbloggern zum Deutschen Buchpreis 2018 teilnehmen.

Preisverleihung auf der Frankfurter Buchmesse

Der Preis für den besten deutschsprachigen Buchblog und den besten Podcast, Videoblog oder Instagram-Account zum Thema Bücher wird während der Frankfurter Buchmesse am 13. Oktober, 12 Uhr, im Forum Börsenverein, Halle 3.1 H65, verliehen.

Weitere Informationen

Website: www.buchblog-award.de

Facebook: www.facebook.com/BuchblogAward

Twitter: @BuchblogAward

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben