Deutscher Buchhandlungspreis 2018

"Hier möchte ich am liebsten ewig leben!"

Im Oktober werden 118 Buchhandlungen von Kulturstaatsministerin Monika Grütters mit dem Deutschen Buchhandlungspreis ausgezeichnet. Diese Sortimente werden für ihr kontinuierliches Engagement für Literatur und Leser ausgezeichnet - und werden auch von vielen Schriftstellern sehr geschätzt. In der Börsenblatt-Reihe "Meine Lieblingsbuchhandlung" schreiben Schriftsteller über den Ort, an dem sie am liebsten ihre Bücher einkaufen. Dabei entstehen sehr persönliche Porträts von den Läden (und manchmal auch von den Inhabern).  Sieben dieser Buchhandlungen sind 2018 unter den Nominierten - lesen Sie rein: 

David Wagner: "Hier möchte ich am liebsten ewig leben!"

David Wagner: "Hier möchte ich am liebsten ewig leben!" © Tobias Bohm

Buchhändlerin Krischa Hasselbach und Gerhard Falkner

Buchhändlerin Krischa Hasselbach und Gerhard Falkner © Tobias Bohm

Gerhard Falkner hat in Berlin eine Buchhandlung entdeckt, die wie nichts anderes den Geist erfrischt und stärkt: Die Buchhandlung Disko.

David Wagner: "Hier möchte ich am liebsten ewig leben!"

David Wagner: "Hier möchte ich am liebsten ewig leben!" © Tobias Bohm

"Hier möchte ich am liebsten ewig leben, um all das zu lesen, was hier in den orangefarbenen Regalen wartet", sagt David Wagner über den Buchladen zur schwankenden Weltkugel in Berlin. 

Hans Christoph Buch im "Zauberberg"

Hans Christoph Buch im "Zauberberg" © Tobias Bohm

Autor Hans Christoph Buch war selbst einmal Buchhändler. Hier beschreibt er, wie die Buchhandlung Zauberberg in Berlin auch stürmischen Zeiten zu trotzen vermochte.

Jackie Thomae bei Hundt Hammer Stein

Jackie Thomae bei Hundt Hammer Stein © Tobias Bohm

Autorin Jackie Thomae singt ein Loblied auf ihre Lieblingsbuchhandlung, die Buchhandlung Hundt Hammer Stein in Berlin.

Henning Ahrens in der Buchhandlung Land in Sicht

Henning Ahrens in der Buchhandlung Land in Sicht © Wolfgang Günzel

Henning Ahrens stöbert gerne in der Buchhandlung Land in Sicht in Frankfurt - und findet dort alles zwischen Lyrik und Graphic Novel, Sachbücher ebenso wie besonders schön ausgestattete Belletristik. 

Frank Witzel bei Sautter + Laackmann

Frank Witzel bei Sautter + Laackmann © Markus Klingenhäger

Frank Witzel taucht bei jedem Besuch in Hamburg in die Kunst des Kunstdiskurses ein – bei Sautter + Lackmann.

Heike Wenige vor ihrem Laden

Heike Wenige vor ihrem Laden © privat

Wie Autorin Nellja Veremej zu einer Blind-Date-Lesung aufbrach und mit einer Lieblingsbuchhandlung im Herzen zurückkehrte – ein Loblied auf den Taschenbuchladen im sächsischen Freiberg.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld