Für Aktionen in Leipzig

#verlagegegenrechts startet Crowdfunding-Kampagne

Die Initiative #verlagegegenrechts plant für die Leipziger Buchmesse 2018 haufenweise Aktionen und hofft auf Unterstützung: Die Crowdfunding-Kampagne für Leipzig läuft noch bis 21. Januar 2018 und soll mindestens 7.500 Euro bringen.  

Hinter #verlagegegenrechts stehen nach eigenen Angaben mehr als 45 Verlage sowie über 100 Einzelpersonen und Institutionen aus der Buchbranche, Dreh- und Angelpunkt der Initiative ist aktuell die Leipziger Buchmesse 2018. "Wir nehmen die Präsenz völkischer, nationalistischer und antifeministischer Verlage nicht wort- und tatenlos hin", heißt es in einem Aufruf. Wie in den letzten Jahren auch, werde man deshalb Protest organisieren, "wo immer wir auf sie treffen" – also nicht nur auf dem Messegelände.

Was mit der Crowdfunding-Kampagne u.a. finanziert werden soll: Flyer, Lesezeichen, Buttons und Taschen, außerdem zehn Diskussionsveranstaltungen während der Messetage unter dem Motto „Die Gedanken sind bunt“. „Uns ist es wichtig, unsere Verlagskollegen und Messebesucher zu ermutigen und zu motivieren sich zu engagieren«, so Lisa Mangold, Mitinitiatorin der Kampagne.

Die Crowdfunding-Kampagne läuft auf der Plattform Startnext noch bis zum 21. Januar 2018. Mindestens 7.500 Euro wollen die Initiatoren einwerben.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

1 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Fachbuchlektor

    Fachbuchlektor

    "mehr als 45 Verlage sowie über 100 Einzelpersonen und Institutionen aus der Buchbranche"
    bringen selbst keine 7500 Euro zusammen? Dann kann es ja nicht weit her sein mit den antifaschistisch-antirassistisch-feministisch-bunt en Marxisten.

    • ...

      Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • ...
      Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld