Kein DEAL mit Elsevier

Auch jüngste Verhandlungsrunde endet ohne Ergebnis

Das Lizenzprojekt DEAL, angestoßen von der Allianz der Wissenschaftsorganisationen, bleibt auf Warteposition: Auch die jüngste Verhandlungsrunde endete ohne Ergebnis – Schuld daran sei Elsevier, kritisiert die Hochschulrektorenkonferenz (HRK). 

Welchen Preis hat der Zugang?

Welchen Preis hat der Zugang? © 2014 Silvia Jansen / istockphoto

Aus Sicht der HRK blockiert Elsevier die Lizenz-Verhandlungen – der Verlag habe beim letzten Termin Ende März "zum wiederholten Mal kein Angebot vorgelegt, das auf die Forderungen der Wissenschaft ansatzweise einginge", heißt es in einer Pressemitteilung der HRK. "Nach fünf Gesprächsterminen frage ich mich, ob Elsevier ernsthaft mit der deutschen Wissenschaft einen zukunftsfähigen Vertrag auf der Basis von Golden Open Access abschließen möchte", so HRK-Präsident Horst Hippler. Hippler, der im Rahmen der Verhandlungen die Gruppe der Wissenschaft anführt, betont zugleich, dass man auf DEAL-Seite weiterhin gesprächsbereit sei – "falls Elsevier ein ernsthaftes und verhandelbares Angebot vorlegen sollte". Elsevier selbst hat sich zum Ausgang der jüngsten Verhandlungsrunde noch nicht öffentlicht geäußert.

Wie berichtet, schwelt der Konflikt seit Monaten. Im Mittelpunkt stehen Elsevier – und die Frage, wer künftig den Preis für den Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen festlegt: Verlage oder Bibliotheken. Der Börsenverein hatte Kartellbeschwerde eingereicht (Hintergrund dazu im Archiv: Kampf um die Marktmacht). 

Schlagworte:

Mehr zum Thema

1 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Laszlo

    Laszlo

    Was Elsevier da macht ist unter aller Sau und das fällt auf alle anderen Verlage zurück! >:(

    • ...

      Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • ...
      Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld

    nach oben