NDR Kultur Sachbuchpreis 2018

"Wie Demokratien sterben" ausgezeichnet

Die US-amerikanischen Politologen Steven Levitsky und Daniel Ziblatt gewinnen mit "Wie Demokratien sterben. Und was wir dagegen tun können" (DVA) den mit 15.000 Euro dotierten NDR Kultur Sachbuchpreis 2018. Die Preisverleihung findet am 21. November in Hannover statt.

Das teilte NDR Kultur mit. Die Untersuchung der beiden Harvard-Professoren sei das "eindringlichste und relevanteste" Buch unter den nominierten Titeln der Shortlist, so der Jury-Vorsitzende und NDR Programmdirektor Hörfunk, Joachim Knuth: "Es weist anhand historischer Beispiele darauf hin, warum Demokratien an Kraft verlieren können – und was man tun muss, damit es nicht zu spät ist, um sie zu stabilisieren. Vieles von dem, was Levitsky und Ziblatt skizzieren, können wir übertragen von amerikanischen Verhältnissen auf das, was wir hier in Teilen in Europa erleben."

Die in der Jury mitwirkende Publizistin Hilal Sezgin hält das ausgezeichnete Werk für "wahnsinnig aktuell": "Es ruft zur Wachsamkeit auf. Es ist ein Buch, das einen definitiv nicht kalt lässt." Die Jurorinnen und Juroren seien sich einig gewesen, so Sezgin, dass man in der Auseinandersetzung mit diesem Buch sehr viel lernen und sehr viel gewinnen könne.  Johann Hinrich Claussen, Jury-Mitglied und Kulturbeauftragter der Evangelischen Kirche in Deutschland, lobt das Buch als "packend und mitreißend", weil es ein Schlaglicht werfe auf das schleichende Sterben von Demokratie. "Es beleuchtet den Prozess, wie Demokratien innerlich ausgehöhlt werden durch Polarisierung und mangelnden Respekt vor dem jeweils anderen."

Zu den Autoren

Steven Levitsky und Daniel Ziblatt leiten gemeinsam das neue "Challenges to Democracy Research Cluster" der Harvard University und forschen zu Demokratieprozessen sowie zur Entstehung von Staaten und autoritären Regimen. "Wie Demokratien sterben" war ein New York Times-Bestseller und ist in 15 Sprachen übersetzt worden.

NDR Kultur zeichnet zum zehnten Mal das beste Sachbuch des Jahres aus; 2009 ins Leben gerufen, zählt der Preis heute zu den bedeutendsten dieses Genres im deutschsprachigen Raum. Stellvertretend für das Autoren-Duo nimmt Daniel Ziblatt die mit 15.000 Euro dotierte Auszeichnung am 21. November auf Schloss Herrenhausen in Hannover entgegen. Ehrengast des Abends ist Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble.

© Wallstein

Opus Primum an Mareike Vennen

Den mit 10.000 Euro dotierten Förderpreis "Opus Primum" der VolkswagenStiftung erhält an diesem Abend Mareike Vennen für ihr Buch "Das Aquarium. Praktiken, Techniken und Medien der Wissensproduktion (1840−1910)", erschienen bei Wallstein. NDR Kultur überträgt die Preisverleihung live ab 19.00 Uhr im Radio.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.NDR.de/ndrkultur.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld