Nina George neu im Bundesvorstand des VS

Autorin kümmert sich um den Bereich Urheberrecht

Die Autorin Nina George wurde am 9. März einstimmig als Beisitzerin des Bundesvorstands des Schriftstellerverbands VS in ver.di gewählt und unter anderem mit dem Geschäftsbereich Urheberrecht beauftragt.

Nina George

Nina George © Urban Zintel

Da Leonie Viola Thöne aus persönlichen Gründen als Beisitzerin zurückgetreten war, wurde eine Nachwahl notwendig, teilt der VS mit. Nina George wurde einstimmig vom Bundesvorstand gewählt und habe auch die nachhaltige Zustimmung der Landesvorsitzenden erhalten.

Nina George: "Wir stehen vor komplexen urheberrechtlichen Fragen"

George werde in erster Linie die urheberrechtlichen Interessen der Autorinnen und Autoren vertreten, aber auch für deren Belange in der Buchbranche bei gemeinsamen Problemfeldern, wie etwa E-Book-Piraterie oder Schrankendebatten eintreten. Bereits seit Jahren beschäftige sie sich mit dem Urheberrecht und sei ebenfalls überzeugt, dass hier höchste Aufmerksamkeit gefordert ist.

"Durch die Digitalisierung und ihre unterschiedlichen Nutzungen unserer Arbeit – Selfpublishing, Flatrates, Onleihe, Digital-Only-Publikationen, aber auch das illegale Paid Piracy  – stehen wir vor komplexen urheberrechtlichen Fragen. Hierfür gilt es Antworten zu finden, die die Quellen der gesamten Branche – die Schriftstellerinnen und Schriftsteller – schützen und fördern", so die Autorin.

2011 gründete sie die Initiative "JA zum Urheberrecht", 2014 die Informationsplattform Fairer Buchmarkt, 2016 schlossen sich auf ihre Initiative hin inzwischen zehn Verbände zum Netzwerk Autorenrechte zusammen, um sich gemeinsam für die Interessen der Autorinnen und Autorinnen zu engagieren.

Nina George ist bestens vernetzt: Sie ist Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland (als Beirätin des PEN-Präsidiums und Beauftragte des Womens Writers Commitee), im Syndikat, den Mörderischen Schwestern, den BücherFrauen, PAN – das Phantastiknetzwerk, der DELIA, der GEDOK, dem HAV und der Autorinnenvereinigung, dem Verwaltungsrat der VG Wort (BG1) sowie im Vorstand des internationalen Three Seas Writers’ and Translators’ Council (TSWTC).

Die mehrfach ausgezeichnete Schriftstellerin und freie Journalistin, geboren 1973, lebt in Berlin. Sie schreibt seit 1992 Romane (u.a. "Das Lavendelzimmer"), Essays, Reportagen, Kurzgeschichten, Kolumnen und Meinungsbeiträge (siehe Archiv: "Macho Literaturbetrieb").

"Ich freue mich sehr", so VS-Vorsitzende Eva Leipprand, "dass wir Nina George für die Arbeit im Bundesvorstand gewinnen konnten. Mit ihren vielseitigen Kompetenzen und Netzwerken ist sie eine große Bereicherung."

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld