Sieger des Buchblog-Awards 2018 (1)

"Ein Privileg, seine Leidenschaft leben zu können"

Am 12. Oktober hatten der Börsenverein und NetGalley Deutschland die besten Buchblogs ausgezeichnet. boersenblatt.net befragt Buchblog-Award-Sieger Hauke Harder (Buchhandlung Almut Schmidt in Kiel) über seine Arbeit.

Hauke Harder

Hauke Harder © privat

Sie sind Inhaber einer Buchhandlung und Blogger in einer Person: Wie viel Zeit nehmen Sie sich fürs Bloggen und Vloggen?

Das kommt immer auf den Umfang an. Sobald ich ein Buch zu Ende gelesen habe und ich es mochte, d.h. darüber erzählen will, schreibe ich meist sofort meinen Beitrag. "Sofort" heißt natürlich, wenn es die Zeit zulässt. Da ich die meiste Lesezeit sonntags habe, ist es mindestens der Montag, an dem ich schreibe. Das passt gut in den beruflichen Alltag, da montags weniger Barsortiment und keine Verlagsbestellungen geliefert werden. Ich schreibe meist aus dem Bauch heraus, d.h. ich sammle mich kurz und beginne, meine Gedanken und Emotionen, die das zu besprechende Werk bei mir ausgelöst haben, aufzuschreiben. Sobald der erste Satz oder spätestens der erste Absatz formuliert ist, gelingt mir der folgende Text meist sehr zügig.

Und bei den Videos?

Da mache ich es ebenso. Bei den Filmchen mache ich ja auch oft eine Zweitverwertung, d.h. ich bespreche auch gerne mal Bücher, die ich im Leseschatz textlich besprochen hatte und die nun zum Beispiel als Taschenbuch erschienen sind. "Leseschatz-TV", wie ich es einfach nenne, drehe ich ganz spontan. Immer, wenn ich beim Wareneingang etwas auspacke, das ich bereits gelesen hatte oder zu dem mir sonst irgendetwas einfällt, schnappe ich mir die Kamera und sabbel los. Ich kann ich gar nicht schneiden etc., also kommen die Filme so, wie ich sie gemacht habe, in den Kanal. Es sei denn, ich habe mich beim Blödsinn-Reden erwischt, dann lösche ich den Film und drehe einfach neu. Also zurück zur Frage: Ich denke für den "Leseschatz" verwende ich mehr Zeit, denn eine Besprechung verlangt etwas mehr und ich will dem Werk auch gerecht werden. Ich vermute jeder Beitrag benötigt ca. eine bis zwei Stunden (Schreiben, Fotografieren und Einstellen). Das Filmen gelingt meist sehr viel schneller, ist somit auch meist sehr unprofessionell – aber mit Herz gemacht.

Wie groß ist Ihr "Ausstoß"?

In der Regel bespreche ich ein bis zwei Werke in der Woche, die ich für den "Leseschatz" bespreche. Filme mache ich neuerdings ebenfalls ca. ein bis zwei die Woche.

Machen Sie in der Buchhandlung aktiv Werbung für ihren Blog?

Ja, ich habe Flyer ausliegen und weise auch ab und zu bei einem Kundengespräch darauf hin. Etwa, wenn der Kunde von mir beraten wurde und dann unschlüssig ist und sich den Einkauf noch überlegen möchte. Wenn bei diesen Beratungsgesprächen einer meiner Leseschätze dabei war, weise ich darauf hin, dass man meinen Leseeindruck in meinem Blog nachlesen könne. Ferner mache ich auch im Herbst und im Frühjahr die Veranstaltung "Erlesenes – Leseschatz Live" Hier stelle ich vor einer immer größer werdenden Zuhörerschaft meine Leseschätze der jeweiligen Saison vor. Diese Veranstaltung mache ich neuerdings auch zwei Mal im Jahr im Kieler "Studio Filmtheater". Meine Texte und den Leseschatz nutze ich auch ab und zu für unsere Büchertische und Fenster.

Kennen Ihre Kunden den "Leseschatz"? Was sagen sie dazu?

Natürlich nicht alle. Aber unsere Stammkunden kennen in der Regel den "Leseschatz". Die meisten sind beeindruckt und finden es toll. Einige sind in den vergangnen Tagen auch extra vorbeigekommen, um mir zum Gewinn des Buchblog-Awards zu gratulieren.

Wie schnell wächst die Follower-Zahl?

Langsam, aber kontinuierlich. Natürlich springen auch mal welche ab – gerade in den sozialen Netzen ist diese Zahl irgendwie immer etwas in Bewegung.

Wie gehen Sie mit Selbstzweifeln um?

Diese Frage ist sehr vieldeutig und verschärft meine Selbstzweifel sogar. Also auf mich selbst bezogen, habe ich immer Selbstzweifel und suche leider wohl auch zu oft den Fehler erst bei mir. Am Anfang habe ich auch weniger gebloggt als jetzt, weil ich nicht nerven wollte; da ich aber doch ein Schnellleser bin und meine Leseeindrücke meiner Leserschaft zu gefallen scheinen, veröffentliche ich jetzt im Rhythmus meiner Leseergebnisse. 

Selbstzweifel in Bezug auf meinen Blog: Ich gebe ja stets meinen Leseeindruck wieder. Natürlich kommt es vor, dass ich einem Werk nicht gerecht werde, es nicht ganz erfassen konnte. Daher bin ich auch meiner Frau sehr dankbar, die jeden Text von mir liest, bevor ich ihn online stelle. Wenn sie eine Passage oder Zeile nicht versteht, weil ich mal wieder zu sehr aus dem Bauch heraus geschrieben habe, fragt sie mich. Selbstzweifel auch auf meine Rolle in der Welt der Literatur habe ich immer weniger, denn ich schreibe ja keine Verrisse. Ich will Lesefreude vermitteln und verbreiten und somit schreibe ich über Bücher, die ich mag. Sofern man mich persönlich nach meiner Meinung zu bestimmten Werken fragt, die zum Beispiel nicht im Leseschatz vorkommen, gebe ich auch eine ehrliche Antwort.

Was ist Ihr Ziel?

Mit den Buchblog-Award habe ich für den "Leseschatz" eine sehr große Auszeichnung erhalten. Dass macht mich schon sehr froh und sogar stolz. Natürlich würde ich mich sehr freuen, wenn ich, der "Leseschatz" und meine Buchhandlung durch meine Bemühungen bekannter werden. Mein Hauptziel ist es, weiterhin durch und mit der Liebe zum Buch leben zu dürfen. Es ist ja auch ein Privileg, seine Leidenschaft so leben zu können und auch in der Arbeitszeit bloggen zu können. Meine Mission ist es wohl, die Lust am Lesen zu verbreiten.

Welches Format würden Sie gerne mal austesten, kamen aber noch nicht dazu?

Das wüsste ich jetzt ad hoc nicht. Da ich eigentlich sehr analog lebe und mein Handy fern von clever und smart ist, hinke ich diversen Techniken und Trends sehr hinterher – fühle mich damit aber bisher sehr wohl. Ich möchte mich an dieser Stelle aber bei all meinen Lesern und Zuhörern bedanken! Danke auch an die tolle Jury für den Buchblog-Award und für die lieben Worte bei der Laudatio, d.h. für die Begründung. Danke für den unglaublichen Preis - und herzlichen Glückwunsch auch allen anderen Gewinnern!

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld