Susanne Preusker ist tot

"Sieben Stunden im April"-Autorin gestorben

Es war Suizid: Schriftstellerin und Gefängnispsychologin Susanne Preusker hat sich vergangenen Dienstag das Leben genommen. Das bestätigt ihr Verlag.

Die Verlagsgruppe Patmos trauert um ihre Autorin. Preusker sei am Dienstag aus dem Leben geschieden. „Über so viele Jahre“, sagt Ulrich Peters, Vorstand der Verlagsgruppe, „durften wir erfolgreich zusammenarbeiten. Wir haben Susanne Preusker dabei als außerordentlich feinfühligen und empfindsamen Menschen kennen- und schätzen gelernt. Unsere Gedanken sind bei ihr und ihrer Familie." Aus Respekt vor den Hinterbliebenen bittet der Verlag, von Anfragen abzusehen.

Die 1959 in Hildesheim geborene Gefängnispsychologin Preusker war von einem Häftling 2009 als Geisel genommen, missbraucht und mit dem Tode bedroht worden. Über diese traumatische Erfahrung berichtete sie im Buch "Sieben Stunden im April". Außerdem veröffentlichte sie die Bücher: "Wenn das Glück mit dem Schwanz wedelt: Warum Hunde die besseren Therapeuten sind", "Die Satten" und "Die Verwahrten".

  

Schlagworte:

3 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • U. Lorenz

    U. Lorenz

    Ich bin ganz geschockt und traurig! Erst neulich habe ich 2 Bücher von ihr gelesen.
    Mein tiefes Mitgefühl gilt ihrer Familie!

  • Sylvia

    Sylvia

    Der Nachruf hat mich sehr mitgenommen. Aus persönlichen Gründen interessiere ich mich für posttraumatische Themen bzw. die Bewältigung solches. Nach Kauf des E-Buches 7 Stunden... und heute Abend in einem mal durchgelesen, las ich ich und bin tief traurig darüber. Mein tiefes Beileid geht an ihre Angehörigen.

  • Iris

    Iris

    Ach Suse, ich danke Dir für 45 Jahre Freundschaft. Mein Herz ist schwer und ich bin in Gedanken bei Dir wie auch bei Dave und Wolfram. RIP, Du Liebe.

    • ...

      Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • ...
      Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld