Viktor Crime Award

Sebastian Fitzek stiftet neuen Krimipreis

Bestsellerautor Sebastian Fitzek stiftet den neuen Viktor Crime Award, der mit 6.666 Euro dotiert ist. Vergeben wird er erstmals im Herbst auf dem Krimifestival "Mord am Hellweg" in Unna. Buchhändler, Verleger und Krimikritiker können Vorschläge einreichen.

Sebastian Fitzek

Sebastian Fitzek © Helmut Henkensiefken

Ideengeber, Preisstifter und Schirmherr der Auszeichnung ist der Thrillerautor Sebastian Fitzek. Er hat sie nach Viktor Larenz, einer Figur in seinem im Thriller "Die Therapie" benannt, mit dem er seinen Durchbruch schaffte. Der Name gibt auch die Ausrichtung vor: Mit dem Viktor Crime Award sollen ab diesem Herbst im Rahmen des Krimifestivals "Mord am Hellweg" Autorinnen und Autoren gewürdigt werden, die mit ihrem Werk kurz vor einem größeren Durchbruch stehen oder diesen gerade erreicht haben.

Der Viktor Crime Award ist mit 6.666 Euro dotiert. Er soll keine Auszeichnung für ein Debüt sein (was jedoch nicht ausgeschlossen ist), sondern ein Preis für eine neue Stimme der Thriller- und Kriminalliteratur. Der Preis soll ab 2018 alle zwei Jahre vergeben werden.

Einreichfrist bis zum 1. April

Deutschsprachige Verlage, Buchhändler und Krimikritiker aller Medien sowie die Festivalleitung von "Mord am Hellweg" sind berechtigt, für den Preis bis zum 1. April Vorschläge zu unterbreiten. Dabei werden Autorinnen und Autoren berücksichtigt, die seit Frühjahr des Vorjahres (Stichtag 1. Juni) auf dem deutschsprachigen Markt mindestens eine Neuerscheinung vorweisen können und/oder im Festivaljahr mit einem Kriminalroman/Thriller herauskommen. Eigenbewerbungen sind nicht zulässig.

Finale im November

Am 9. November 2018 werden sich drei von der Jury Nominierte gemeinsam auf einer Veranstaltung in Unna im Rahmen des Festivals "Mord am Hellweg" dem Publikum vorstellen. Am Ende der Veranstaltung wird der durch die Jury festgelegte Gewinner der Auszeichnung durch den Preisstifter Sebastian Fitzek gekürt.

Die Jury

Der Jury gehören an: Sebastian Fitzek (Thrillerautor, Preisstifter; Berlin), Regine Weisbrod (freie Lektorin; Konstanz), Margarete von Schwarzkopf (Journalistin, u.a. für WDR, NDR, DF; Köln), Elisabeth Herrmann (Krimiautorin; Berlin) und Monika Kramp (Buchhändlerin, Buchhandlung Lesezeichen; Hillesheim).

Präsentation auf der Leipziger Buchmesse

Öffentlich vorgestellt wird der neue Preis von der Festivalleitung "Mord am Hellweg" in Anwesenheit des Preisstifters Sebastian Fitzek auf Leipziger Buchmesse: Freitag, 16.März, 15 Uhr am Stand Literarischer Salon NRW, Halle 5, Stand K 406.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld