hr2-Hörbuchbestenliste

Authentisch und lebensklug

31. März 2022
von Börsenblatt

Die hr2-Hörbuchbestenliste für den April wertet gleich mehrere Produktionen als sehr empfehlenswert, die als Selbstporträt oder autofiktionale Erzählung von schwierigen Lebenssituationen berichten.

Andrea Sawatzki

Andrea Sawatzki

Im Alltag geben Menschen auf die Frage „Wie geht es Dir?“ mitunter nur im Ausnahmefall eine ehrliche Antwort, denn nicht jede Gesprächssituation verträgt eine offene Aussage. Viel später, im Rückblick, lässt es sich klarer einordnen, anders bewerten, mit Distanz kommentieren. Die hr2-Hörbuchbstenliste für den April wertet gleich mehrere Produktionen als sehr empfehlenswert, die als Selbstporträt oder autofiktionale Erzählung von schwierigen Lebenssituationen berichten.

Darunter sind Frauen, die sich trotz schwieriger Bedingungen für das Leben mit eigenen Kindern entscheiden – ein Zeugnis der Willenskraft und der Hoffnung („Trotzdem Mutter - Drei Frauen erzählen“, Supposé).

Auch im Leben einer so berühmte wie beliebten Schauspielerin ist nicht alles Glanz: Andrea Sawatzki erzählt in ihrem autobiografischen Roman von ihrer Kindheit zwischen Verzweiflung und früher Verantwortung für die Eltern („Brunnenstraße“, Osterwold audio)

Auch ein Klassiker ist dabei: Pier Paolo Pasolinis Debütroman »Ragazzi di Vita« von 1955, in dem Pasolini die desolaten Lebensumstände in den Vororten Roms zwischen Kleinkriminalität und Müßiggang schildert (speak low)

Der Roman „Gesichter“ der erst kürzlich entdeckten und seither gefeierten Autorin Tove Ditlevsen aus dem Jahr 1968 ist ebenfalls ein autofiktionales Werk mit Bezügen zum Leben seiner Autorin (DAV).

Freude und Vergnügen an der Sprache bietet die Produktion „Vom Zauber einer verwehenden Sprache – Deutsche Gedichte und Balladen“, eine Bühnenlesung bekannter Balladen und Gedichte von Goethe über Heine bis Enzensberger von den Schauspielern Ulrich Tukur und Christian Redl. Begleitet werden sie von der Pianistin Olena Kushpler mit Musikstücken aus den Epochen der jeweiligen Gedichte. „Der Vortrag der beiden Sprecher ist temperamentvoll; fast tanzend bewegen sich die beiden Wortkünstler durch die Balladen, dem Wortursprung »Tanzlied« Rechnung tragend.“, lobt die Jury.

Unter den empfohlenen Kinder-Hörbüchern loben die Juroren Regine und Jan Uwe Rogge besonders den „Panda-Pand“ von Saša Stanišić  (Hörbuch Hamburg / Silberfisch).  Mit seiner Lesung entfache Saša Stanišić ein Feuerwerk an Ideen, so die Jury: „Wunderbar einfallsreich, mit viel Sprachwitz und hinreißend lebendig!“

 

Hörproben bietet der HR auf der Website an, wie auch weitere Meldungen zu Hörbüchern in der Hörbuchzeit.

Unterhalb dieser Meldung finden Sie das Plakat zum downloaden und ausdrucken.

Ab Januar 2020 bis heute Alle hr2-Hörbuchbestenlisten