Veranstalter ReedPop sagt Events für 2021 ab

Aus für BooxExpo und BookCon

2. Dezember 2020
von Börsenblatt

Die größte Buchmesse der USA, die BookExpo mit dem Fan-Treffen BookCon und dem Non-Book-Format UnBound, wird eingestellt, so "Publishers Weekly" in einem aktuellen Bericht. Der Organisator ReedPop habe die Messe für 2021 abgesagt, nachdem sie bereits in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie gestrichen worden war.

Die U.S. Book Show soll die abgesagte BookExpo (im Bild die Messe 2019) ersetzen.

"Publishers Weekly" zitiert ein Statement von ReedPop, einer auf Pop-Kulturevents spezialisierten Untereinheit von Reed Exhibitions: Die fortgesetzte Ungewissheit, die derzeit mit Präsenzveranstaltungen verbunden sei, habe zu der Entscheidung geführt, die Wiederholung solcher Events zu beenden, zumal gerade neue Wege gesucht würden, um die Bedürfnisse der Community durch eine Verbindung von Präsenz- und virtuellen Veranstaltungen zu befriedigen.

Die für Ende Mai dieses Jahres geplante Messe hatte Reed zunächst auf Ende Juli verschoben, dann aber wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Stattdessen wurde vom 26.-31. Mai ein kostenloses virtuelles Programm angeboten.

Jenny Martin, Event-Direktorin bei Reed Pop, sagte, man spreche mit Verlegern, Buchhändlern und anderen Partnern, um herauszufinden, wie man die Veranstaltungen wieder neu aufbauen könnte.