Landesverband Berlin-Brandenburg

"Buchhandlungen sind die Schaufenster der Verlage"

15. Mai 2024
von Holger Heimann

Vorstandswahlen, die aktuellen Pläne fürs Berliner Bücherfest, die neuen Gütesiegel-Träger und ein juristisches Update: Der Landesverband Berlin-Brandenburg des Börsenverein hatte bei seiner Mitgliederversammlung am Dienstag (14. Mai) so einiges abzuarbeiten. Herzlichen Abschiedsapplaus gab es für Geschäftsführerin Johanna Hahn.

Martina Tittel, als Vorsitzende wiedergewählt

Britta Jürgs, als zweite Vorsitzende bestätigt

Die Buchhändlerin Martina Tittel und die Verlegerin Britta Jürgs wurden auf der Jahreshauptversammlung des Landesverbands Berlin Brandenburg als Erste und Zweite Vorsitzende des Vorstands wiedergewählt.

Martina Tittel, die krankheitsbedingt nicht an der Tagung im Berliner Literaturhaus teilnehmen konnte, hatte zuvor schriftlich dargelegt, warum sie eine neuerliche Amtszeit anstrebt. Sie wolle sich weiterhin für lebendige Innenstädte einsetzen – gerade in schwierigen Zeiten. Die Karstadt-Insolvenz werfe Fragen auf: „Was passiert jetzt mit den riesigen Verkaufsflächen? „Wirft uns das endgültig in die Fänge des Online-Handels?“

Tittel ist optimistisch, dass sich immer wieder Menschen finden, die „neue Ideen umsetzen“. Buchhändler und Verleger würden Themen voranbringen und so gesellschaftliche Diskussionen mitgestalten. Buchhandlungen seien die Schaufenster der Verlage. Es gehöre zu den schönsten Aufgaben von „Büchermenschen“, das Lesen und die Freude daran voranzubringen. Die Buchhändlerin plädiert für Austausch und Kommunikation innerhalb der Buchbranche. Man könne viel „gemeinsam gestalten, auch indem wir voneinander lernen“.

Herausragend: Krumulus und Komma

„Die Leidenschaft für Bücher weitergeben“, das will auch die Buchhändlerin Christiane Schröter vom Georg Büchner Buchladen im Prenzlauer Berg, sie wurde ebenfalls in den Vorstand gewählt. Ihr Statement hätte gut als Motto über der Jahrestagung stehen können.

Acht Buchhandlungen in Berlin und zwei Buchhandlungen in Brandenburg wurden mit dem Gütesiegel Leseförderung ausgezeichnet. Zwei Sortimente wurden dabei als herausragende Buchhandlungen besonders hervorgehoben: Das Kinder-und Jugendbuch-Sortiment Krumulus in Kreuzberg und die Buchhandlung Komma im brandenburgischen Eichwalde.

Porträtfoto Johanna Hahn

Veränderung ist gut für den Landesverband, die Verjüngung kommt zur richtigen Zeit.

Johanna Hahn, Geschäftsführerin des Landesverbands Berlin-Brandenburg

Johanna Hahn geht in den Ruhestand

Die Aviva-Verlegerin Britta Jürgs, die durch den Nachmittag führte, warb für die vom Landesverband unterstützte Initiative Literaturstadt Berlin, ein von der Berliner Literaturkonferenz (ein Zusammenschluss von Literaturveranstaltern) angestoßenes offenes Netzwerk, das dazu dienen soll, Literatur sichtbarer zu machen.

Nachdem das Berliner Bücherfest auf dem Bebelplatz im Vorjahr an die Bücherverbrennung durch die Nationalsozialisten erinnert hatte, sollen in diesem Jahr (8. bis 9. Juni) „Demokratie und Meinungsvielfalt“ im Mittelpunkt stehen. „Sie wollten schon immer mit Menschen über Bücher reden, die ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht haben? Weit über hundert Berliner Verlage und Buchhandlungen freuen sich auf Ihren Besuch“ – so wirbt der Landesverband für das Bücherfest, namentlich die Erste Vorsitzende Martina Tittel und die Geschäftsführerin Johanna Hahn.

Letztere kündigte an, sich Ende des Jahres zurückzuziehen und den Ruhestand anzutreten. „Veränderung ist gut für den Landesverband, die Verjüngung kommt zur richtigen Zeit“, sagte Hahn. Derzeit würden Gespräche über die Nachfolge geführt. Hahn dankte für „Vertrauen, Inspiration und Engagement“. Verabschiedet wurde sie mit langanhaltendem Beifall und einem riesigen Blumenstrauß.

Christian Sprang

Wir hoffen, dass die Regelungslücke, die sich bei Dreieckskonstellationen auftut, 2025 gesetzlich geschlossen werden kann. 

Christian Sprang, Justiziar des Börsenvereins

Bei der Preisbindung tut sich was

Aus Frankfurt war der Justiziar des Börsenvereins, Christian Sprang, nach Berlin gekommen, um über wichtige Rechtsthemen zu informieren. Sprang warb zunächst darum, die Rechtsabteilung des Börsenvereins zu nutzen, um sich juristischen Rat zu holen. Man sei zwar rund um die Uhr beschäftigt, aber Anrufer würden trotzdem nicht abgewiesen. Sprang gab ausführlich Auskunft über den derzeitigen rechtlichen und politischen Diskussionstand bei Themen wie der sogenannte Onleihe und dem „Adventsrabatt“ von Ebay.

Ein Runder Tisch, den Kulturstaatsministerin Claudia Roth ins Leben gerufen hat, beschäftigt sich seit längerem mit der Frage, wie faire Rahmenbedingungen für die Ausleihe von E-Books in Bibliotheken gestaltet werden können. Ein von der Kulturstaatsministerin in Auftrag gegebene Studie soll nun darüber aufklären, welchen Einfluss das E-Lending auf den Kauf von E-Books und gedruckten Büchern hat. Ergebnisse werden, so Sprang, in der nächsten Zeit erwartet.

Auch die Diskussion um den „Adventsrabatt“ von Ebay ist nicht neu. Im Dezember 2019 hatte die Online-Plattform mit „10 Prozent Adventsrabatt“ geworben. Der Börsenverein sah darin einen Preisbindungsverstoß und klagte. Die Gerichte aber waren der Argumentation des Börsenvereins nicht gefolgt, da Ebay von dem Rabatt selbst nicht profitiere, sondern die zehn Prozent gegenüber dem Verkäufer ausgleiche.

Christian Sprang sieht eine „Regelungslücke“ bei derartigen Dreieckskonstellationen. Man benötige dringend eine gesetzliche Regelung, die solche Praktiken verhindere. Diesbezügliche Gespräche mit dem Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck bewertet Sprang als positiv. Eine gesetzliche Regelung könnte, so hofft Christian Sprang, Anfang 2025 in Kraft treten.

Der neue Vorstand

  • Erste Vorsitzende: Martina Titel, Nicolaische Verlagsbuchhandlung
  • Zweite Vorsitzende: Britta Jürgs (Aviva Verlag)
  • Schatzmeister: Falko Micklich (Micklich Buchhandlung) und Thomas Gralla (Buchlokal)
  • Schriftführer: Jim Baker (Querverlag) und Holger Kretzschmar (Trescher Verlag)
  • Beisitzer Verlag: Solveig Faust (DIN Media), Mario Pschera (Dagyeli Verlag), Venice Trommer (InterKontinental)
  • Beisitzer Sortiment: Inga Godolt (Buchhandlung Godolt), Christiane Schröter (Georg Büchner Buchladen), Nanno Viëtor (Buchhandlung Johannesstift)